Dschungelcamp 2023: Die Musik-Highlights von Tag 6 (18.1.2023)

Streit, Üble Nachrede und Tränen gab es am sechsten Tag im Karriere-Aufmöbel-Laden zu dieser Musik im Hintergrund.

Gleich zu Beginn der Sendung erzählt Cosimo seinem Reality-Freund Gigi die „Moral of the Story“, die Ashe so schön besingt, denn wenn man berühmt ist und Geld hat man Freunde, die dann wieder schnell weg sind, wenn kein Geld mehr da ist, Reality-Formate fehlen und Discos auch nicht mehr so viel zahlen für C-Promis. Im Duo zur Nachtwache ging es dann für Claudia & Verena, Cecilia & Gigi, aber nur Djamila & Jolina hatten das richtige „Mojo“ von Telquist als Talk-Thema gefunden, denn beim Baumarkt-Fetisch-Talk ging es für Djamila um die Liebe zum Bohren, Dübeln und Schrauben.

Ganz schön viel zu Kitten gab es in der Gruppe, da die Stimmung nicht sehr gut war, sei es nun Cecilia, die sich über die Überempfindlichkeit von Tessa beschwert. Tessa, die sich nichts sagen lassen möchte von ihren Mitcampern oder Claudia und Gigi, die so rein gar nicht mehr aufeinander können und hinter dem Rücken des Anderen übereinander herziehen. Kein Wunder also, dass sich Team-Chefin Jana dazu entschlossen hat, einen Meditationskreis zu machen, in welchem die Mitcamper zu dem Soundtrack von Avatar 2 sich auf ihre eigenen Urkräfte besinnen, sei es nun Liebe, Seelenfrieden oder Bolognese. Bolognase, Faulaffel und noch viele weitere Gerichte vom Fui-Dora-Lieferanten Papis gab es hingegen für Claudia, Verena und Tessa in der Dschungelprüfung, aus welcher sie 6 Sterne mit ins Camp zurückbrachten. Währenddessen gab es im Camp zum verführerischen Sound „Erode“ von TENDER einen interessanten Sex-Talk von der Selbstbefriedigung im Camp, über die körperlichen Anpassungen von Jolina bis hin zur Aufklärung übers Deadnaming.

Emotional wurde es dann noch als bei den Atem-Übungen von Jana am Feuer Joliana zur Ballade „Changes“ von Hayd einen emotionalen Ausbruch hat. Auch bei Markus fließen die Tränen zu den Klängen „When We’re Fire“ von Lo Fang über den Tod seiner Schwester.

Der Abend klang schließlich noch aus zu einem Essen, bei dem es allerdings an Öl mangelt, aber den Campern hat das Essen von Papis trotzdem geschmeckt. Nicht geschmeckt hat es allerdings Claudia und Lucas, dass sie am nächsten Tag in die Dschungelprüfung müssen.

Außerdem liefen am sechstenTag der 16. Staffel von „Ich bin ein Star – hol mich hier raus“, die folgenden Lieder im Hintergrund der Sendung in chronologisch umgedrehter Reihenfolge:

KünstlerLied
The FratellisChelsea Dagger
Lo-FangWhen We’re Fire – Cello Version
HaydChanges
Syd MattersTo All of You
AshHeaven
Two FeetLove Is a Bitch
TENDERErode
Bonaparte, Acid PauliGood Morning
Sachal VasandaniCan’t Talk
UPSAHLCan You Hear Me Now
Michael AbelsHypnosis
Michael AbelsPreparing The Trap
Simon FranglenCove of the Ancestors
Simon FranglenFrom Darkness to Light
Kid SimiusIntro
Bess AtwellCo-op
The Black KeysHow Long
VaultsHurricane
Maribou State, Holly WalkerNervous Tics (feat. Holly Walker)
GossipVertical Rhythm
FlumeQuirk
SuperorganismEverybody Wants To Be Famous
Coconut RecordsNighttiming
AsheMoral of the Story
Tones And ICharlie

Alle Informationen zum Titel-Lied der diesjährigen Staffel, dem House-Cover „Work With My Love“ von Alok & James Arthur gibt’s im Beitrag „Spotify-Playlist: Dschungelcamp 2023 – Der Soundtrack zur Show „Ich bin ein Star – holt mich raus!“ nachzulesen und natürlich zum Anhören bei Spotify (Spotify-Link zur 2023 Staffel):

Alle weiteren Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘  könnt ihr wie jedes Jahr wieder im Special bei RTL.de unter http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.htm finden.

Kommentar verfassen