Dschungelcamp 2023: Die Musik-Highlights von Tag 4 (16.1.2023)

Anti-Pasti, Gigi al Porno und Primitivo: „Sono una stella – Portami fuori di qui“ gab es heute mit dieser musikalischen Beilage.

Zwar war es keine Anti-Pasti, auf die Verena neidisch war, aber sie konnte es nicht sein lassen auf Tessa & Jana wegen ihrer veganen bzw. vegetarischen Essens-Option neidisch zu sein. Weiter mit dem schmutzige Wäsche waschen ging für Verena mit Claudia, die sich über die Unordnung im Camp mit viel „La La La“ aufgeregt haben. Viel Gelaber gab es auch wieder am Lagerfeuer, an dem Gigi davon erzählt wann er schon die Hosen runtergelassen hat (als Stripper) und wann er es gerne machen möchte (wieder im Hotel), während Djamila von ihrer Affäre erzählt, die noch nach alter Schule in der Klatsch-Presse und nicht live im TV stattgefunden hat. Bei den beiden älteren Insassen des Camps wird es dann noch emotional, denn während Markus „Nope“ sagt zu den Gesprächen über Pizza & Spaghetti, erinnert sich Djamila an ihre Kindheit in der DDR als sie bei ihren Großeltern Hunger leiden musst und sich nun fragt „How“ sie das überstanden hat.

Gegen den Hunger gingen Tessa & Gigi in die Dschungelprüfung, die Gigi mit seiner Rap-Version „Nein Mann, ich will noch ein bisschen Essen“ des Dance-Songs „Nein, Mann!“ von Laserkraft 3D angekündigt hat und gemeinsamen kamen sie mit 7 Sternen aus dem Horror-Haus zurück ins Camp. Ebenfalls in eine Prüfung ging es für Cosimo & Djamila, die es auch „Feels Right“ fanden to „Go Out“ auf eine Zoom-Konferenz, wo sie dann zwar eine Schatztruhe fanden, deren Inhalt den Stars allerdings verborgen blieb, da sie nicht wussten, dass eine Knoblauch-Hochzeit zum 33.3 Jahrestag gefeiert wird.

Abgehobene Diskussion gab es schließlich auch noch im Camp, sei es von Claudia, die nach dem Tod ihrer Schwester zu einem gegangen ist, die erzählt habe, dass der Geist der Verstorbenen gesagt habe „We’re not in the Orbit Yet…“. Beim Abendessen gab es dann schließlich Beef, allerdings nicht in Form eines leckeren Essens, sondern zwischen Tessa und Gigi, bei denen sich während des Tages Frust gegenüber einander aufgebaut hat, den sie beide ablassen mussten. Die Mitcamper sind allerdings auch entsprechend genervt von diesen Leuten wie Halsey in ihrem Lied „Castle“. Nach dem Essen fühlten sich dann noch Papis & Jolina wie „The Fool“, da sie freiwillig den Abwasch gemacht haben, während andere schon ein Nickerchen gemacht haben.

Außerdem liefen am vierten Tag der 16. Staffel von „Ich bin ein Star – hol mich hier raus“, die folgenden Lieder im Hintergrund der Sendung in chronologisch umgedrehter Reihenfolge:

KünstlerLied
ModeratThe Fool
HalseyCastle
morgxnPUMP THE BREAK
BilderbuchGolden Retriever
DebruitNigeria What?
Black MathHeat Stroke
BLACKPINKCrazy Over You
KYTESGo Out
RooseveltFeels Right
Broken BellsWe’re Not In Orbit Yet…
InfutionFoxy Little Things
Jungle, BasRomeo
Felicia LuWish You Well
Mos DefMathematics
The Kills, SebastiAnCheap And Cheerful – Sebastian remix
Laserkraft 3DNein, Mann!
Adriano Celentano24.000 Baci
DegreeHow
No MonoFinally
Michael AbelsNope
Graffiti GhostsI’m Gonna Get What’s Mine
Cristobal Tapia De VeerMahalo
Still CornersDemons
Willy WilliamLa La La
Michael Hsiang LeeThe Quill
Lisa HanniganWhat’ll I Do
Architecture In HelsinkiI Might Survive
JPOLNDSlip

Alle Informationen zum Titel-Lied der diesjährigen Staffel, dem House-Cover „Work With My Love“ von Alok & James Arthur gibt’s im Beitrag „Spotify-Playlist: Dschungelcamp 2023 – Der Soundtrack zur Show „Ich bin ein Star – holt mich raus!“ nachzulesen und natürlich zum Anhören bei Spotify (Spotify-Link zur 2023 Staffel):

Alle weiteren Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘  könnt ihr wie jedes Jahr wieder im Special bei RTL.de unter http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.htm finden.

Kommentar verfassen