Dschungelcamp 2023: Die Musik-Highlights von Tag 2 (14.1.2023)

Stress, Kaputtheit, Psycho und Sex? Das waren der zweite Tag im Dschungelcamp und die dazugehörigen Lieder!

Ganz schön stressig startete der zweite Tag des Dschungelcamps. Während die anderen Camper zum Instrumental-Song „Facing the Past“ auf ihre Karriere zurückblickten, blickte Jana traurig auf die Kaputtheit der Gesellschaft, die nicht eine solch enge Bindung zur Natur hat wie sie selbst. Probleme mit dem Zigaretten-Entzug bekam hingegen Gigi, der sich zu „Float“ von Pacific Air mit Rauch hat anpusten lassen, um seiner Sucht nachzukommen.

Die ganz großen Gefühle kamen jedoch erst auf, als Jolina und Papis von ihrer Lebensgeschichte erzählt haben. Bei Jolina dreht sich alles um ihre Transition vom Mann zur Frau und ihrem offenen Umgang damit, so dass „No More Hiding“ von Gina Brooklyn der passende Song war, um dies zu untermalen. Offen mit seiner Homosexualität geht Papis mittlerweile um, auch wenn der Umgang mit seiner konservativen Familie und Heimat im Senegal ihm sehr schwer fällt. Entsprechend traurig ist auch die Ballade „Stars“ von Sam Airey, die währenddessen im Hintergrund lief.

Nach einer anstrengenden Nachtwache, bei der Djamila über das Einschläfern ihres Hundes gesprochen hat und Cosimo, der dann selbst einschlief, ging es für Tessa in die Prüfung, in der sie 3 Sterne holte, da sie wahrscheinlich keinem Tier etwas zu leide tun wollte. Keine Zurückhaltung hat sie allerdings, wenn es darum geht, Cosimo die Meinung zu sagen, so dass dieser dann am Ende der Sendung als „Lost Boy“ einsam auf einer Pritsche saß und die Diskussionen getreu dem Motto „Looking Too Closely“ zu sehr analysierte.

Außerdem liefen am zweiten Tag der 16. Staffel von „Ich bin ein Star – hol mich heir raus“, die folgenden Lieder im Hintergrund der Sendung in chronologisch umgekehrter Reihenfolge:

KünstlerLied
Ruth B.Lost Boy
FinkLooking Too Closely
Gorillaz, Tame Impala, Bootie BrownNew Gold (feat. Tame Impala and Bootie Brown)
KasabianShoot the Runner
JAWNYadios
Soap&SkinItaly
Kah-LoOuch
The 1975Frail State Of Mind
Two Door Cinema ClubSomething Good Can Work
R3YAN, BLVKESTonight
Mosh PartyGood Vibes
Rebecca & FionaPop Bitches
Rammstein, Ólafur ArnaldsZeit – RMX by Ólafur Arnalds
Die SterneDie Welt wird knusprig
Laurie AndersonExcellent Birds
FKJWe Ain’t Feeling Time
Superorganism, Dylan Cartlidge, Stephen MalkmusIt’s Raining
ÁsgeirWas There Nothing?
Jon BryantAt Home
Sam AireyStars
Arctic MonkeysWhy’d You Only Call Me When You’re High?
Gina BrooklynNo More Hiding
ELIA EXBreaking You
Hugo BarriolHold My Hand
Aron WrightBefore the Song Is Over
Friska ViljorMy Own Satan
NEFFEX, NeoniPINKY PROMISE
Pacific AirFloat
Broken BellsThe Ghost Inside
Guilty Simpson, SpacekSmoking
Broken BellsMeyrin Fields
RihannaDesperado
Anne Sophie Versnaeyen, Gabriel SabanFacing the Past
Chris Warner, Grace Davidson, Edmund AldhouseWhirlpool Galaxy

Alle Informationen zum Titel-Lied der diesjährigen Staffel, dem House-Cover „Work With My Love“ von Alok & James Arthur gibt’s im Beitrag „Spotify-Playlist: Dschungelcamp 2023 – Der Soundtrack zur Show „Ich bin ein Star – holt mich raus!“ nachzulesen und natürlich zum Anhören bei Spotify (Spotify-Link zur 2023 Staffel):

Alle weiteren Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘  könnt ihr wie jedes Jahr wieder im Special bei RTL.de unter http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.htm finden.

Kommentar verfassen