Musik-News 14.11.2019 – Der erste Einblick in den Musikfreitag

Sowohl für Trendsetter, Nerds als auch nerdige Trendsetter gibt es diese Woche neue Musik zu entdecken wie diese ersten neuen Songs der Musikwoche unter Beweis stellen.

Mit ihrem alternativen Pop-Stil wie auf ihrem Hit „Bad Guy“ überzeugte bisher Newcomerin Billie Eilish, doch nun überrascht sei mit einem ganz neuen Pop-Sound auf ihrer brandneuen, persönlichen & gefühlvollen Pop-Ballade „everything i wanted“, die sie zusammen mit ihrem Bruder geschrieben hat. Überaus nachdenklich gibt sich auch Popstar Khalid, der aktuell auf  seiner „Free Spirit“-Tour durch Neuseeland und Australien unterwegs ist, die ihn zu seiner aktuellen Single „Up All Night“ inspiriert hat, die zwar vom Sound her eigentlich recht entspannt und chillig klingt, obwohl er darauf über den des Lebens philosophiert mit Fragen, die ihn die ganze Nacht wach halten.

Wach hält den Zuhörer definitiv auch die energetische Mischung aus Dance, alternative Rock & Rap, welche Marshmello, Yungblud & blackbear mit ihrer neuen Crossover-Single „Tongue Tied“ erschaffen haben. Für alle Nerds, die sich die Nächte am Computer um die Ohren hauen, einen Süßigkeiten-Bauch haben und noch wissen, wie man ein Modem neu startet, hat schließlich noch der Rapper Vandalismus mit „SHE-Hulk“ eine alternative Battle-Rap-Hymne abgeliefert.

Weitere neue Lieder vom deutschen & internationalen Musikmarkt werden natürlich wieder wie jede Woche am Freitag veröffentlicht. Einen ersten Einblick in diese neuen Veröffentlichungen gibt es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ab Mitternacht mit der Musikfreitag-Playlist bei Spotify (Playlist-Link):

 Künstler Lied
 Billie Eilish everything i wanted 
 Khalid Up All Night 
 Tokio Hotel Chateau 
 R3HAB, ZAYN, Jungleboi Flames (with ZAYN) 
 Marshmello, YUNGBLUD, blackbear Tongue Tied (with YUNGBLUD & blackbear) 
 Vandalismus She-Hulk 
 The Cratez, Bausa, Maxwell, Joshi Mizu Skifahren (feat. Joshi Mizu) 
 Noah ai ai ai 
 Laurenz, Anstandslos & Durchgeknallt Brief für mich (Radio Edit) – Anstandslos & Durchgeknallt Remix 
 Joey Heindle Weg von hier 
 Balbina, Ebow Weit weg. 
 EMMA6 Nirgendwo 
 AnnenMayKantereit Tommi – Live 
 Johnossi Longer The Wait, Harder The Fall 
 Jake Bugg Kiss Like the Sun 
 ren idc 
 Neon Trees Used To Like 
 KOPS Down 
 Train, Skylar Grey Mai Tais (feat. Skylar Grey) 
 Milow Nobody Needs You Like I Do 
 James Hersey, ELI Hands On Me 
 Naughty Boy, Mike Posner Live Before I Die 
 Justin Jesso, Seeb Bigger Than 
 Jonas Blue, RetroVision All Night Long 
 Ofenbach Insane 
 Camila Cabello Living Proof 
 Pet Shop Boys Burning the heather – radio edit 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s