Ein erster Ausblick auf die Sommerhits 2017

Endlich ist Sommerzeit! Die Uhren sind umgestellt, draußen ist es einfach nur sonnig-schön und auch musikalisch kann man sich jetzt schon auf die ersten sommerlichen Hits des Jahres 2017 einlassen.

Aktuell kommt man bei den Gute-Laune-Sommerhits nicht an „Despacito“ von dem Musiker-Duo Lusi Fonsi und Daddy Yankee aus Puerto Rico vorbei. Im Radio läuft das Lied schon hoch und runter und sogar in den Charts steht es schon in den Top15. Kein Wunder, denn während Lusi Fonsi den gechillten, sommerlichen Latin-Pop-Part singt, macht Daddy Yankee mit seinem Rappart im Reggaeton-Stil das Lied auch für den Club tanzfähig:

Im Spanien- oder Kanaren-Urlaub wird man auch um den aktuellsten Hit von Enrique Iglesias nicht herumkommen. Mit „SÚBEME LA RADIO“ hat er zusammen mit dem kubanischen Sänger Descemer Bueno sowie dem Reggaeton-Duo Zion & Lennox aus Puerto Rico wieder mal eine sehr eingängige, sommerliche Latin-R’n’B- Reggaeton-Nummer veröffentlicht:

Abgesehen von Latin-Pop gibt’s natürlich auch noch andere Sounds, die Sommer-Stimmung verbreiten können, so wie zum Beispiel der Balkan-Dancepop  mit Trompeten, Gitarren und positiver Party-Stimmung. Aus dieser Stilrichtung ist auch das Lied „Siga“ (Σιγά ) der griechischen Sängerin Cristina Salti (Χριστίνα Σάλτ), welches sofort Lust auf eine Greekpop-Party macht:

Lust auf eine (nicht-vorhandene) Fußball-WM im Sommer macht hingegen das französischsprachige Lied „Ya Foye“ der ivorischen Musikgruppe Magic System, die mit ihrem sommerlichen Lied die Vielfältigkeit der Kulturen feiern und eine Botschaft der Hoffnung und Einheit aussenden möchten:

Auch aus Frankreich, aber stilistisch ganz anders ist das Deep-House-Lied „Be Mine“ des  französischen DJ und Produzenten-Duo Ofenbach mit seinem relaxten Sound und eingängigen, gechillten Gitarrenklängen. Kein Wunder, dass das Lied schon international ziemlich gut läuft (u.a. iTunes Top10 in Italien, Schweiz, Frankreich), aber überraschend, dass der Erfolg in Deutschland noch ausgeblieben ist.

Sogar der Eurovision-Song-Contest mag mit Francesco Gabbanis sehr eingängigem Italo-Pop-Lied „Occidentali’s Karma“ ein Lied dabei haben, welches man aus dem Italien-Urlaub mit nach Hause bringt:

Wahrscheinlich wird in den nächsten Wochen noch der eine oder andere Hit veröffentlicht, der auch noch das Potential darauf hat, im Sommer rauf und runter laufen zu können. Aber bisher scheint das Musikjahr schon einmal sommerlich zu werden – da bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter auch so gut wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s