Neuerscheinungen 13.01.2017

Beim RTL ist aktuell mit „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ das Dschungelcamp am Laufen, wovon auch die Musikwoche bis zum 13ten Januar nicht verschont bleibt. Doch keine Angst, zum Glück sind nicht alle Musiker in den Dschungel verschwunden. Bei den aktuellen Neuerscheinungen bleibt die Qualität erhalten dank Veröffentlichungen deutscher Singer-/Songwriter und internationalen Popstars.

musik_dschungelcamp_2017

Den wohl passendsten Track für das diesjährige Dschungelcamp haben die beiden Botox-Freunde Gina Lisa & Florian Wess aufgenommen mit ihrem Cover des 90er-Jahre Hits „Tarzan & Jane“, dass im Original von Aqua stammt. Wenn sich das der ,aus der Auswanderer-Show von VOX „bekannte“, Jens Büchner anhört, wird er wohl anfangen sein eigenes Schlagerlied „Hau au, Du bist kein Alkohol“ zu trällern. „S.O.S, will hier raus“ denkt sich Fräulein Menke wohl nicht nur im Camp „Snake Rock,“ sondern besingt dies zusammen mit De Lancaster auch in dem Dance-Cover des Schlagerliedes „Tretboot in Seenot“. Sogar von der ehemaligen DSDS-Teilnehmerin Sarah Joelle gibt es mit der modernen Pop-Single „Midnight Hour“ neue Musik hören. Und was macht der einzig ehemals erfolgreiche Musiker Marc Terenzi diese Woche? Richtig, er veröffentlicht natürich keine neue Musik. Diese ganze Situation wird eigentlich gut zusammengefasst mit den Zeilen „Wir sind vom Leben gezeichnet mit Dreck und mit Schmutz. Doch es glänzt wie Perlmutt, wir sind so schön kaputt“ aus dem Lied „So schön kaputt“ von SDP.

deutschpop_singersongwriter_januar_2017

Dass man nach einer Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ nicht nur im Dschungelcamp landen kann, beweist diese Woche Wincent Weiss. Er nahm zwar auch wie Sarah Joelle 2013 an der RTL-Castingshow teil, schied sogar früher aus als sie, konnte aber trotzdem mit seiner Singer/Songwriter-Musik überzeugen und veröffentlicht diese Woche seine neue Single „Feuerwerk“, die eine Hymne auf das Leben ist. Auch der deutschsprachige Liedermacher Gisbert zu Knyphausen besingt in „Das Licht dieser Welt“ die Schönheit des Lebens, an die man denken sollte, wenn einmal etwas schlecht laufen sollte. Die Musikerin Anna Depenbusch empfehlt in ihrem Lied „Alles über Bord“ einfach alles negative über Bord zu werden, um wieder klar Schiff zu machen. Die Indieband Emma6 ist da deutlich negativer eingestellt in ihrem ruhigen Popsong „Kapitulieren“. Und auch für die Deutschrocker Broilers gibt es „Keine Hymnen heute „.

internationale_neuerscheinungen_januar_2017

International bekommt man diese Woche allerdings wieder einige Dance-Hymnen zu hören. The Chainsmokers veröffentlichten mit „Paris“ schon wieder ein neues Lied, dass dieses Mal als Duett von dem Chainsmokers-Mitglied Andrew Taggert zusammen mit Emily Warren gesungen wird. Progressive-House bekommt man diese Woche auch von dem deutschen Producer Topic mit seiner neuen Single „Break my habits“ zu hören. Das norwegische Pendant dazu mit weiblichem anstatt männlichem Gesang ist die neue Single „Blackout“ von Julie Bergan. Und auch Newcomerin Julia Michaels, die bisher als Songwriterin auf sich aufmerksam machte (u.a. „Hands to Myself“ von Selena Gomez), versucht mit einer Mischung aus Pop und ruhigem Elektro in ihrem Debüt „Issues“ sich nun als Solo-Künstlerin auf dem Musikmarkt zu etablieren. Bereits weltbekannt ist mittlerweile Halsey, die mit „Not Afraid Anymore“ nach Taylor Swift und ZAYN diese Woche das zweite Lied zum Soundtrack des, am achten Februar in die Kino kommenden, Films „Fifty Shades Of Grey – Gefährliche Liebe“ beiträgt.

Wie man schon an der großen musikalischen Vielfalt erkennen kann, ist die Musikszene wieder zurück aus dem Weihnachtsurlaub und deshalb gibt es diese Woche auch wieder fast 200 Neuerscheinungen:

Künstler Lied
 Aanysa, Snakehips, Madison Mars Burn Break Crash – Madison Mars Remix 
 Adala, LaVoyce Hear It Everywhere (feat. LaVoyce) 
 AFI Get Hurt 
 Alexander Charles, Young Savage Silly Me (feat. Young Savage) 
 Alle Farben, Joris Delacroix Bad Ideas – Joris Delacroix Remix 
 Anna Depenbusch Alles über Bord 
 Anna Of The North Oslo 
 Aquilo Blindside 
 Armin van Buuren, Garibay, Olaf Blackwood I Need You (feat. Olaf Blackwood) – Club Mix 
 August Alsina Wait 
 Aversions Crown Prismatic Abyss 
 Bakermat, GoldFish, Marie Plassard Games Continued – Cavego Remix 
 Bass Sultan Hengzt Donald Trump 
 Battle Beast Familiar Hell 
 Bausa Baron 
 BBS, Kean Cipriano Rewind (feat. Kean Cipriano) 
 The Beach Bite My Tongue 
 Black Coast, REMMI Feel Something 
 Boehm, Brandyn Burnette Let’s Give It A Shot 
 Borealis Midnight City – Re-Recorded 
 The Brian Jonestown Massacre Groove Is In The Heart 
 Broilers Keine Hymnen heute 
 Burkini Beach The World At Our Fingertips 
 Calum Scott Rhythm Inside – Acoustic 
 Captain Cuts, Party Pupils, Nateur Love Like We Used To – Party Pupils Remix 
 Cat Dealers, Evokings, Maga Gravity – Radio Edit 
 The Chainsmokers Paris 
 Charlie Cunningham Minimum 
 Colton Dixon All That Matters 
 Cosmo’s Midnight History 
 Daddy Yankee, Ozuna La Rompe Corazones 
 Damian Lynn When We Do It 
 Dan Croll Away From Today 
 Daniel Skye ON 
 Dante Klein, HAILZ Harder 
 Darline Fall Deep 
 David Bowie No Plan 
 Dazepark Rift 
 Deaf Havana Fever 
 DEAMN What Are You Waiting For 
 Declan McKenna The Kids Don’t Wanna Come Home 
 Decoy, The Royalties STHLM You Are Not Alone 
 Demonology HiFi, Cosmo Fino al giorno in cui 
 dePresno See You Soon 
 Devlin, Maverick Sabre Blow Your Mind 
 Diplo, Autoerotique Waist Time 
 DJ Roxx Hold Me – Radio Edit 
 Dr Maleek I Be On 
 Electric Guest Back for Me 
 Ella Vos Down in Flames 
 EMMA6 Kapitulieren 
 Enoq So dabei 
 Estikay, Sido, Adesse Die Jungs dabei 
 Faruk Sabanci Rumba 
 Fenech-Soler Conversation 
 Firewind Back on the Throne 
 Flagship Mexican Jackpot 
 Flume, Tove Lo, Illenium Say It (Illenium Remix) 
 Foxygen On Lankershim 
 Frank Carter & The Rattlesnakes Modern Ruin 
 FREAK Cake 
 Freedom Fry Awake 
 Frl. Menke, De Lancaster Tretboot in Seenot 
 From Kid New Gods 
 Galantis, CID Pillow Fight – Galantis & CID VIP Mix 
 Galavant Youth 
 Gina Lisa, Florian Wess Tarzan & Jane 
 Gisbert Zu Knyphausen Das Licht dieser Welt 
 GoldLink, April George Rough Soul 
 Grace Grundy Call on Me 
 Grandaddy Evermore 
 Grey, Bahari I Miss You 
 Grey, Bahari I Miss You 
 Haiyti Angst 
 Haley Georgia Never Mine Nevermind 
 Half Waif Severed Logic 
 Halsey Not Afraid Anymore 
 Ian Turner, Tony T #1 – Radio Cut 
 Iggy Pop Gold – From The Original Motion Picture Soundtrack „Gold“ 
 Ine Hoem Moonland 
 INÉZ Listen To Your Heart 
 JCY, Alida Wasting Your Time – feat. Alida 
 Jeden Tag Silvester Geisterjägerstadt 
 Jens Büchner Hau ab, Du bist kein Alkohol 
 Joan Stvz Perspective 
 John Garcia Give Me 250ml 
 Johnossi Air Is Free – Acoustic 
 Johnossi Weak Spots – Acoustic 
 JOHS Running 
 José James Always There 
 Julia Michaels Issues 
 Julie Bergan Blackout 
 Kärbholz Überdosis Leben 
 Karolina Westberg, Olle Hedberg Something About Us 
 KCB, Ron E. Jones This Is How We Do It – KCB Radio Mix 
 Kehlani Do U Dirty 
 Keshia Chanté Fuck It Tho 
 Khalid Saved 
 King Eazy Legende 
 The Knocks, Absofacto TROUBLE (feat. Absofacto) 
 Kommando Elefant Dein letztes Comeback 
 Kurdo Hände weg 
 LaBrassBanda Ujemama 
 Laura Marling Wild Fire 
 Leon Machère 2 Millionen 
 Leslie Shaw Loco 
 Lewis Watson forever 
 Life of Dillon Sex for Breakfast 
 Louka Flimmern 
 Loyle Carner, Tom Misch Damselfly 
 Lupe Fiasco, Gizzle Jump (feat. Gizzle) 
 Lupid Sag meinen Namen – Akustik Version 
 Mad Hatter’s Daughter Made of Tears – Radio Edit 
 Mädness, Döll Ich und mein Bruder 
 Maggie Lindemann Pretty Girl – Ye Remix 
 Majoe Sidechick 
 Manel Navarro Do It for Your Lover 
 Manuel Riva, Eneli, Sebastien Mhm Mhm – Sebastien Remix Edit 
 Mark Ursa, Yuga Say 
 Mating Ritual, Lizzy Land Night Lies (feat. Lizzy Land) 
 Matthew Heyer, Kate Elsworth Day After Day 
 Max Richard Leßmann Spuren auf dem Mond 
 Memoriam Reduced to Zero 
 Mighty Oaks Be With You Always 
 Mike Frank Ohne Dich 
 Milky Chance Doing Good 
 Minus The Bear Invisible 
 Morgan Page, Steve James Candles 
 Morris Jones Here We Are 
 Mors Principium Est Apprentice of Death 
 Mr. Tophat, Robyn Trust Me – Original 
 Naughty Boy, Kyla Should’ve Been Me – Acoustic 
 Nazar Hölle 
 The New Respects Money 
 Nick Howard Fight – Acoustic 
 Nino de Angelo So lang mein Herz noch schlägt 
 Nisse Lebendig 
 OIJ, Gia Koka Back To The Start 
 Olivier St.Louis Fall in Love 
 Ori Black Book – Single Edit 
 The Orwells Black Francis 
 Paty Cantú, Gavriel Rafael Rompo Contigo – Gavriel Rafael Remix 
 Pete Gardiner Hollywood Lights 
 Phantogram, Joey Purp, A-Trak You Don’t Get Me High Anymore – A-Trak Remix 
 Philipp Poisel Zum ersten Mal Nintendo 
 Plastik Funk, Katt Rose Sunrise 
 Polly A., Raekwon The Brooklyn Sun – Remix 
 POWERS Dance 
 Ralph Felix, SDJM The Heat (I Wanna Dance With Somebody) 
 Ramin Djawadi, 2Cellos, Robin Smith, London Symphony Orchestra Game of Thrones Medley 
 Raylee Love Me 
 Rhonda Off the Track 
 Right Said Fred Sweet Treats 
 Rochelle Don’t Let Me Go 
 Samantha Crain Oh Dear Louis 
 Sampha (No One Knows Me) Like the Piano 
 San Fermin Bride 
 Sandro Marin Die Nummer Eins bist Du – DJ Howi Edit 
 Sarah Joelle Midnight Hour 
 Satellite Stories Confetti 
 SCHWARZ Home 
 SDP So schön kaputt 
 Seeb, Jacob Banks, Hook N Sling What Do You Love – Hook N Sling Remix 
 Sepalot, Angela Aux Hard Rain 
 Seven Lions, Jason Ross, Paul Meany Higher Love 
 Shy Girls Say You Will 
 Shy Girls Say You Will 
 Sick Individuals Alive – Acoustic Version 
 Simon Zion Where Do We Go From Here 
 Sinkane Telephone 
 Sirwan Déjávu / Intro 
 SK Invitational, John Robinson, J. Hoard Golden Crown (feat. John Robinson & J.Hoard) 
 Skipinnish Alive 
 Slowdive Star Roving 
 Soufian Scarface Clique 
 SpongeBozz Started From The Bottom 
 Star Cast Man 
 StéLouse, Brave Lovers 
 Teme Tan Ça Va Pas La Tête 
 Temples Strange Or Be Forgotten 
 THEY. U-RITE 
 Thomas Gold Better Versions Of Myself 
 Thomas Gold Better Versions Of Myself 
 Tiësto, Bright Sparks On My Way 
 Topic Break My Habits 
 Train The News 
 Turbostaat Die Tricks der Verlierer 
 Una Healy, Sam Palladio Stay My Love 
 VÉRITÉ Phase Me Out 
 Vincent Gross Joana 
 Von Eden Reste Meines Lebens 
 Weekend Warriors, Shaun Baker The Weekend Warrior (I Am Proud to Be Your DJ) – Radio Edit 
 Willi Herren Annemarie (Schatzi Ade) 
 Wincent Weiss Feuerwerk 
 Xandria Call Of Destiny 
 Xavier Darcy Big City Dreams 
 Youngr Out Of My System – Acoustic 
 Zeal & Ardor Come On Down 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s