Neue Musik: Album & Sampler Neuerscheinungen 13.1.2023

Ihren ganz eigenen, persönlichen Signature-Sound präsentieren diese Künstler*innen und Bands auf ihren neuen Platten aus der Musikwoche bis zum 13. Januar 2023.

Alben der Wochen (Deutschland/Österreich/Schweiz)

Auf dem deutschen Musikmarkt haben sich Die Fantastischen Vier nach mehr als 30 Jahren Bandgeschichte und ihrer letztjährigen Tour „Für immer 30 JAHRE LIVE“ dazu entschieden, noch einmal alle ihre großen Hits im Studio aufzunehmen. Herausgekommen sind „The Liechtenstein Tapes“, die sie in den „Little Big Studios“ in Liechtenstein aufgenommen haben. Die fantastischen Zwei des deutschen Schlagers sind Martin Marcell & Freddy März des Schlager-Duos Fantasy, bei denen es in der Liebe heiß her geht laut den Discofox-Liedern ihres neuen Albums „Mitten im Feuer“. Groß hergegangen ist es in den letzten 60 Jahren der Karriere von Jürgen Drews, der sich nun in den Ruhestand verabschiedet und nun noch einmal seine großen Hits „Ein Bett im Kornfeld“, „Ich bau dir ein Schloss“ oder „Wieder alles im Griff“ Revue passieren lässt und mit seinem Best-Of-Album feststellt: „Geil war’s… Danke“. Für einen geilen Punk-Rock-Sound zu „Pesto, Nudeln & Wein“ sorgen Ben und Mathis von Na Fein mit ihrer neuen Platte, die zum kulinarischen Fest kleine Geschichten aus dem wirklichen Leben zum Besten geben, denen man als Student begegnet: von Freundschaften & Beziehungen die sich verändern, der Suche zur eigenen Identität bis hin zur Selbst-Erkenntnis darüber, was man selbst vom Leben möchte.

Alben der Woche (international)

Für den internationalen Musikmarkt lässt die deutsche deutsche Symphonic-Metal-Band Beyond The Black wieder einmal die Gitarren krachen und gibt auf ihrem neuen Album „Beyond The Black“ ihren gewohnten Signature-Sound zum Besten. Den Sound seiner ehemaligen Band H.I.M erkennt man immer noch im Solo-Debüt „Neon Noir“ von VV bzw. Ville Vallo, der darauf wieder Gothic-Metal mit Pop-Melodien und großen Gefühlen verbindet. Hoch aus dem Norden Europas, aus Schweden, stammt ebenfalls die Punk-Band The Baboon Show, die Gott sei Dank nicht zum Christian Rock gewechselt sind, sondern trotz des Titels „God Bless You All“ immer noch eine große Rock’n’Roll-Party feiern, auf der sie Autoritäten in Frage stellen. Die eigene jüdisch-ukrainische Geschichte, ihre Ängste und Träume stellt die Sängerin & Songwriterin Masha The Rich Man auf ihrem sehr persönlichen & emotionalen Album „Sheyne Ziere“ in Frage und erzählt hörenswerte, berührende, zartbittere Folk-Pop-Geschichten.

Neben den hier präsentierten neuen CD-Veröffentlichungen sind in den letzten beiden Musikwochen noch eine Vielzahl weiterer neuer Sampler & Alben erschienen, die ebenfalls noch eine Erwähnung wert sind:

KünstlerAlbum
Ahab  The Coral Tombs
Aze More Than This
BabyTron  Bin Reaper 3: New Testament
Beyond The Black  Beyond The Black
BMX Bandits  Music for the Film „Dreaded Light“
Billy Nomates  CACTI
Cinnemane  ALL GAS NO BREAK
Circa Waves  Never Going Under
CVC Get Real
Die Fantastischen Vier  The Liechtenstein Tapes
Dropkick Murphys This Machine Still Kills Fascists (Expanded Edition)
Eldorado  Zick zo lääve
Eisregen  Grenzgänger
Fantasy  Mitten im Feuer
Gaz Coombes  Turn The Car Around
Gloria Nussbaum Camel Blues EP
Groenalund #lovestorm
James Yorkston, Nina Persson & The Second Hand Orchestra  The Great White Sea Eagle
Joesef  Permanent Damage
Julia Wolf Good Thing We Stayed
Jürgen Drews  Geil war’s… Danke Jürgen!
Kalazh44 Lost Tapes, Vol. 1
Kovacs  Child of Sin
Liela Moss  Internal Working Model
Love Machine  Alles OK
LX  Clouds
Mach One Frisz oder Stirb
Margo Price  Strays
Masha The Rich Man  Sheyne Ziere
Na Fein  Pesto, Nudeln & Wein
Nugat 2022
Obituary  Dying Of Everything
Phal:Angst  Whiteou
Polar Everything, Everywhere
poolblood  mole
Prinz Pi  ADHS
Renée Fleming & The Metropolitan Opera  Her Greatest Moments at the MET
Scheissediebullen  Simulation eines guten Lebens
Screamer  Kingmaker
SPUK Paul EP
SUN  Brutal Pop 2
The Baboon Show  God Bless You All
The Subways  Uncertain Joys
Torsten Krill’s FrimFram Collective  Im Spielhaus
Turmion Kätilöt  Omen X
TÜSN  Am Ende bleibt dir nichts
Various Artists  80s Techno Tracks Vol. 4
Various Artists  Luxury Soul 2023
Velvet Negroni  Bulli
VKB Band  Yesterday Is Here
VV  Neon Noir
Yung Kafa & Kücük Efendi  CHEF

Kommentar verfassen