Best of 2020 – Die grössten Hits aus den deutschen Charts

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und so ist es an der Zeit einen musikalischen Rückblick auf das zurückliegende Jahr zu werfen mit den Nummer 1 Hits der deutschen Charts sowie den größten Streaming- und Radiohits des Jahres 2020.

In den letzten Wochen gab es schon eine Vielzahl an Veröffentlichungen, die eine Übersicht über das Musikjahr 2019 bieten, wie die Doppel-CD „Best of 2020 – Die Hits des Jahres“, die Compilation „RTL Hits 2020“, der Sampler „#Hits 2020: Die Hits des Jahres“ oder mit  der „Bravo The Hits 2020“ der wohl bekannteste Sampler-Vertreter auf dem Markt. Neben diesen Zusammenstellungen, welche die Charts im Allgemeinen betrachten, gibt es auch schon Sampler mit speziellen Jahresrückblicken für Dance-Fans wie die „Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXX“ und „Club Sounds-Best of 2020“ sowie mit der Zusammenstellung „Schlager 2020 – Die Hits des Jahres“ auch einen musikalischen Rückblick für Fans des deutschen Schlagers.

Eine Übersicht der wichtigsten Hits von diesen Samplern und noch einigen weiteren Liedern, die es nicht auf diese Veröffentlichungen geschafft haben, bietet bei Spotify die Musikfreitag-Playlist „Best of 2020 Deutschland – Die größten Hits der deutschen Jahrescharts 2020“ , die nicht nur die verschiedenen Nummer 1 Hits der deutschen Charts, sondern auch viele weitere Tracks enthält, die das Jahr 2020 geprägt haben.

Nummer 1 Hits 2020

Der Hit des Jahres, der sowohl die Streamingcharts anführte, im Radio hoch und runter lief und in den Charts ganze 10 Wochen an der Spitze stand, war „Blinding Lights“ von The Weeknd, der mit seinem 80s-Synthie-Pop-Sound, der sogar im Hintergrund einer Mercedes Werbung lief, im Musikjahr 2020 sogar einen neuen musikalischen Trend gesetzt hat. Die perfekte Kombination aus Streaming-Hit und Radiotauglichkeit haben auch der amerikanische Rapper & Sänger 24 Goldn und der puerto-ricanische Rapper & Sänger Iann Dior mit ihrem Pop-Rap-Track „Mood“ erschaffen, der ganze 5 Wochen auf Platz 1 der Charts stand. Eigentlich sind solche langen Wochen auf Platz 1 der Charts dem Sommerhit des Jahres vergönnt, doch in diesem Jahr konnte sich Jawsh 685 & Jason Derulo mit ihrem sommerlichen „Savage Love (Laxed – Siren Beat)“ nur 2 Wochen auf der Höchstposition der Charts halten. Kein Wunder, denn während des ganzen Musikjahres wurden die Charts in manchen Wochen von Fankäufen dominiert. So konnten sowohl Die Ärzte, als auch The Rolling Stones und DSDS-Sieger Ramon Roselly direkt aus dem Stand Platz 1 der Musikcharts erobern mit Liedern, die keinen sehr bleibenden Eindruck in den folgenden Chartswochen hinterlassen haben im Gegensatz zu dem letztjährigen Hit „Dance Monkey“, der Anfang des Jahres noch eine Woche auf dem Spitzenplatz verzeichnen konnte, aber auch danach noch sehr häufig gehört bzw. gekauft wurde.

 KünstlerLied
 The WeekndBlinding Lights 
 24kGoldn, iann diorMood (feat. iann dior) 
 Jawsh 685, Jason DeruloSavage Love (Laxed – Siren Beat) 
 Ramon RosellyEine Nacht 
 Die ÄrzteTRUE ROMANCE 
 The Rolling StonesLiving In A Ghost Town 
 Tones And IDance Monkey 
Werbeanzeigen

Deutschrap Hits 2020

Dank des Streamings hoch im Kurs standen auch 2020 wieder diverse Deutschrap-Künstler*innen, von denen sich allerdings nur wenige Acts für mehr als eine Woche auf dem Thorn der Charts halten konnten. Während letztes Jahr noch Capital Bra der König der Deutschrap-Charts war, hat Apache 207 diesen Posten übernommen, der sowohl mit „Bläulich“ als auch „Fame“ jeweils 3 bzw. 2 Wochen auf Platz 1 der Charts stand und mit 2 weiteren Liedern je noch eine weitere Woche ganz oben war. Dabei überzeugte er mit einem lässigen Sound, dem man zum Teil auch im Radio hören konnte. Im Gegensatz dazu steht der sehr harsche und teils brutale Sound seiner Konkurrenz wie Bonez MC, der auf Deutschrap-Tracks wie „Angeklagt“ auf Gangster-Rapper macht und auch dieses Jahr kein Problem damit hatte, Lyrics mit homophoben und frauenfeindlichen Texten zu veröffentlichen. Für Streamingdienste scheint das kein Problem zu sein, denn dank des Streamings waren ihm insgesamt 6 Wochen (3 Wochen mit „Angeklagt“) an der Spitze der Charts vergönnt. Ebenfalls Probleme mit dem Gesetz hat Rapperin Loredana wegen Betrugsvorwürfen. Unabhängig davon stand sie in 2020 ganze 5 Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts, allerdings auch nur mit Kollaborations-Projekten wie zum Beispiel „Kein Wort“ mit Juju und Misku / Macloud, mit denen sie 2 Wochen auf Platz 1 verbrachte.

 KünstlerLied
 Apache 207Bläulich 
 Bonez MCAngeklagt
 Apache 207Fame 
 Juju, Loredana, Miksu / MacloudKein Wort 

Viele weitere Deutschrap-Tracks konnten sich in diesem Jahr direkt auf Platz 1 der Charts platzieren, sei es nun durch Streams von Fans, gute Platzierungen in den richtigen Playlists oder weil die Songs bei den Deutschrap-Fans gut angekommen sind. Folgende Titel standen in 2020 für genau eine Woche an der Spitze der Charts:

 KünstlerLied
 Joker Bra, VIZEBaby 
 Loredana, RymezAngst 
 Zuna, Loredana, SRNODu bist mein 
 SHIRIN DAVID90-60-111 
 Capital Bra, LoredanaNicht verdient 
 Bonez MCRoadrunner 
 AK AUSSERKONTROLLE, Bonez MCIn meinem Benz 
 Ufo361Emotions 
 Bonez MCBig Body Benz 
 Apache 207Unterwegs 
 Apache 207Sie ruft 
 KitschKrieg, Jamule, SFRUnterwegs 
 Bonez MCFuckst mich nur ab 
 SamraRohdiamant ٢٠٢٠ 
 SamraKennst du das ?! 

Allerdings gab es auch noch deutsche Rap-Lieder, die sich ohne eine Nummer-1-Platzierung in 2020 dank ihres lässigen Sounds für viele Wochen in den Charts halten konnten (oder wie „Roller“ schon seit letztem Jahr in den Charts halten) und deshalb vielleicht eher zu den Deutschrap-Hits des Jahres zählen könnten als einige kurzlebige Nummer-1-Hits:

 KünstlerLied
 Apache 207Roller 
 PashanimAirwaves 
 FOURTYWEISSER RAUCH 
 The Cratez, Bausa, Maxwell, Joshi MizuSkifahren (feat. Joshi Mizu) 

Im Kontrast zu den üblichen Themen des Deutschraps wie Drogen, schnelle Autos und Sex, stachen in diesem Jahr einige Rap-Songs mit ganz besonders viel Gefühl hervor, das teils vom deutschen Pop stark inspiriert war. So zeigten Duette wie „AMG“, „Zu Ende“ oder „110“ wie auch Rap-Pop-Balladen wie „Ich würd‘ lügen“, „Tränen aus Kajal“ oder „Gebe auf“ eine andere Seite dieses Genres:

 KünstlerLied
 Capital Bra, CroFrühstück in Paris 
 Kool Savas, AliesAMG 
 Juju, Henning MayVermissen (feat. Henning May) 
 Capital Bra, Samra, LEA110
 Lunegebe auf. 
 Bausa, Juju2012
 RINAlien 
 Samra, ELIFZu Ende 
 LEA, Capital Bra7 Stunden 
 KAYEFIch würd‘ lügen 

Im Vergleich zu Deutschrap spielte in den deutschen Charts der internationale Rap in seiner Masse eine eher untergeordnete Rolle, aber einige spezielle Songs wie „Falling“, „Circles“ oder „Rockstar“ konnten auch beachtliche Erfolge über mehrere Wochen in den deutschen Charts verzeichnen:

 KünstlerLied
 Trevor DanielFalling 
 Post MaloneCircles 
 Arizona ZervasROXANNE 
 DrakeToosie Slide 
 DaBaby, Roddy RicchROCKSTAR (feat. Roddy Ricch) 
 Roddy RicchThe Box 
 TygaAyy Macarena 
 Black Eyed Peas, J BalvinRITMO (Bad Boys For Life) 
Werbeanzeigen

Radiohits 2020

Einer der Trends bei den Radiohits des Jahres war der 80s-Synthie-Pop-Sound, den The Weekend mit seinem Hit „Blinding Lights“ losgetreten hat. Kurz danach folgte die deutsche Version „Übermorgen“ von Mark Forster und auch internationale Popstars wie Miley Cyrus, Sia und Dua Lipa fanden Gefallen an dem eingängigen Retro-Sound:

 KünstlerLied
 Mark ForsterÜbermorgen 
 Miley CyrusMidnight Sky 
 David Guetta, SiaLet’s Love 
 Dua LipaDon’t Start Now 

Große Stimmen und große Gefühle sind in der Pop-Welt meist auch ein Garant für einen Radiohit. So liefen nationale Stars wie Zoe Wees mit „Control“ oder LEA mit „Treppenhaus“ wie auch internationale Künstler wie Lewis Capaldi mit „Someone You Loved“ oder Tom Gregory mit „Fingertips“ im Radio rauf und runter:

 KünstlerLied
 Zoe WeesControl 
 LEATreppenhaus 
 Lewis CapaldiSomeone You Loved 
 Lewis CapaldiBefore You Go 
 Maroon 5Memories 
 Tom GregoryFingertips 
 Michael Patrick KellyBeautiful Madness 

Ein weiterer Faktor für einen Hit im Radio kann der Gute-Laune-Faktor sein, der Sorgen und schlechte Laune vergessen lässt wie ihn die Pop-Hits „King & Queens“ und „Salt“ von Ava Max, der Pop-House-Track „Hypnotized“ von Purple Disco Machine & Sophie and the Giants oder die funky Nummer „Dynamite“ von BTS besitzen:

 KünstlerLied
 Ava MaxKings & Queens 
 Ava MaxSalt 
 Purple Disco Machine, Sophie and the GiantsHypnotized 
 BTSDynamite 
 Harry StylesWatermelon Sugar 
 Joel Corry, MNEKHead & Heart (feat. MNEK) 
 Jason DeruloTake You Dancing 
 Black Eyed Peas, Ozuna, J. Rey SoulMAMACITA 

Neben Corona sind in 2020 auch einige Hits viral gegangen dank TikTok, da diese Hits irgendwie den Zeitgeist eingefangen haben mit ihrem melancholischen Vibe wie „Supalonely“ oder „death bead (coffee for your head)“, ihrer Verträumtheit wie „ily (i love you baby)“ oder ihrem mitreißendem Rhythmus wie „Jerusalema“ zur passenden Tanz-Challenge:

 KünstlerLied
 blackbearme & ur ghost 
 BENEE, Gus DappertonSupalonely 
 Surf Mesa, Emileeily (i love you baby) (feat. Emilee) 
 Ali GatieWhat If I Told You That I Love You 
 Master KG, Nomcebo ZikodeJerusalema (feat. Nomcebo Zikode) 
Werbeanzeigen

Dance Hits 2020

Auch wenn oder vielleicht weil die Clubs in 2020 geschlossen waren und EDM-Festivals nicht stattfinden konnten, haben sich Dance-Tracks mit düsteren, treibenden, hypnotisierenden Beats wie „Roses“, „Ride It“ oder „Lose Control“ ganz weit oben in den Charts platzieren und dort auch sehr lange halten können:

 KünstlerLied
 SAINt JHN, ImanbekRoses – Imanbek Remix 
 Topic, A7SBreaking Me 
 Nico Santos, TopicLike I Love You 
 LA Vision, Gigi D’AgostinoHollywood 
 HVMEGoosebumps 
 RegardRide It 
 MEDUZA, Becky Hill, GoodboysLose Control 
 Tujamo, VIZE, MAJANLonely 
Robin Schulz, AldiaIn Your Eyes
 Vicetone, Tony IgyAstronomia 

Allerdings gab es auch einige Gute-Laune Songs, die zum großen Teil vom deutschen DJ-Duo VIZE produziert wurden, die mit ihren Dance-Beats für gute Laune gesorgt haben oder vom Erfolgsproduzenten Felix Jaehn, der mit seinem Dance-Pop-Songs „Close Your Eyes“ für mehr Zuversicht kämpft:

 KünstlerLied
 Felix Jaehn, VIZE, Miss LiClose Your Eyes 
 VIZE, Tom GregoryNever Let Me Down 
 VIZE, Joker Bra, LeonyParadise 
 Joel Corry, MNEKHead & Heart (feat. MNEK) 
 JeromeLight 

Zu guter Letzt waren auch in 2020 Dance-Cover wieder angesagt. So konnten sich die Neuauflagen alt bekannter Hits wie „Lovefool“, „Alane“ und „What’s Love Got To Do With It“ wochenlang in den Streaming- und Radio-Charts weit oben halten und ließen nostalgische Gefühle aufkommen:

 KünstlerLied
 twocolorsLovefool 
 Nea, Felix JaehnSome Say – Felix Jaehn Remix 
 Robin Schulz, WesAlane 
 LUM!X, Gabry PonteMonster 
 LUM!X, D.T.E, Gabry Ponte, MOKABYThe Passenger (LaLaLa) [feat. MOKABY] 
 Kygo, Tina TurnerWhat’s Love Got to Do with It 
 Riton, Oliver Heldens, VulaTurn Me On (feat. Vula) 
 Black Eyed Peas, J BalvinRITMO (Bad Boys For Life) 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s