Frenship – Wanted A Name (feat. Yoke Lore & Millicent Simmonds)

Mit einem beeindruckenden Musikvideo eigens für Gehörlose machen FRENSHIP auf die große Community aufmerksam, die ihre Musik nicht „einfach so“ hören kann!

Die aktuelle Single „Wanted A Name“ des Elektropop-Duos Frenship hatten wir vor Kurzem erst hier vorgestellt (siehe FRENSHIP – Wanted A Name). Nun haben sich die beiden Musiker für das offizielle Musikvideo zu diesem Lied etwas ganz besonderes ausgedacht und zusammen mit der gehörlosen Schauspielerin Millicent Simmonds bekannt aus dem diesjährigen Oscar-nominierten Film „A Quiet Place“) ein mitreißendes und überaus ästhetisches Video in American Sign Language (ASL) gedreht:

Die Idee kam Brett und James nach ihrem Auftritt auf dem Lollapalooza Festival 2018, nach welchem sie mehrfach darum gebeten wurden, Übersetzungen ihrer Lieder in Gebärdensprache für gehörlose Fans zu machen. Um dieser in der Musikszene oft übersehenen Gemeinschaft etwas Besonderes zu bieten, wandten sich die beiden deshalb an Millicent Simmonds, die sie aus ihrer Arbeit im Film „A Quiet Place“ bewunderten. Sie waren erstaunt, wie emotional diese talentierte junge Schauspielerin sein konnte, ohne nur ein einziges Wort zu sagen, und baten sie darum an einem Musikvideo mitzuwirken, um bei mehr Menschen das Bewusstsein zu schärfen wie gehörlose Menschen Musik erleben.

„Ich hoffe, dieses Video gibt der Allgemeinheit einen Einblick, wie gehörlose Menschen über Musik denken und wie wir Musik erleben. Musik kann sowohl visuell als auch akustisch sein. Ich liebe dieses Lied und fühle mich so geehrt, dass FRENSHIP mich gebeten haben, dazu beizutragen.“, sagt Millicent.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s