Musik-News 29.11.2018: Der erste Einblick in den Musikfreitag

Schon vor dem eigentlichen Musikfreitag lassen sich interessante Kollaborationen und alternative Songs bei den schon veröffentlichten Songs der Musikwoche entdecken.

Zwar unter diesem Namen, aber als Band nicht ganz so neu auf dem Musikmarkt sind Los Unidades, denn dabei handelt sich sich um Coldplay, die für die am Freitag erscheinende EP der Wohltätigkeitsorganisation „Gobal Citizien“ zusammen mit Pharrell Williams den Charity-Song „E-Lo“ aufgenommen haben, um sich damit gegen Misstände in der Welt wie Armut oder Diskriminierung einzusetzen. Für eine ebenfalls interessante Kollaboration sorgt auch der britische Musikproduzent Jax Jones, der sich für seine neue Dance-Pop-Single „Play“ die Elektropopband Years & Years zur Seite geholt hat.

Deutlich ruhigere Töne schlägt die Sängerin & Songwriterin Gabrielle Aplin auf ihrer neuen, bewegenden Piano-Ballade „My Mistake“ an, in der sie brutal ehrlich über ihre eigenen Unzulänglichkeiten singt, aber zugleich die Hoffnung auf ein neues Album im nächsten Jahr gewährt. Ein neues Album haben mit „Whats It Like Over There?“ ebenso die Indie-Rocker von Circa Waves im Gepäck, das sie nächstes Jahr am 5ten Apirl via Prolifica Inc. / [PIAS] veröffentlichen werden und aus dem sie schon jetzt die beiden flotten, eingängigen und tanzbaren Indie-Songs „Movies“ und „Be Somebody Good“ präsentieren.

Weitere Kollaboration wie die von  Miley Cyrus & Mark Ronson oder Cheat Codes & Kim Petras sowie neue alternative Tracks von Künstlern wie Kerli oder den Arctic Monkeys lassen sich am Freitag mit der Musikfreitag-Playlist bei Spotify entdecken (Playlist-Link):

Das gesamte Update der Musikfreitag-Playlist mit allen wichtigen neuen Single- und Instant-Grat Veröffentlichungen erfolgt wie jede Woche wieder im Laufe des Wochenendes.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.