Trending: Ava Max – Sweet But Psycho

Platz 2 in den weltweiten Viral-Charts bei Spotify und Platz 4 in den schwedischen Spotify- und iTunes-Charts sprechen für sich – die Newcomerin Ava Max startet mit ihrem Popsong „Sweet But Psycho“ gerade durch.

Eine der Pop-Neuentdeckungen des Jahres ist wohl Amanda Ava Koci, vielen mittlerweile besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Ava Max. Der gebürtigen Albanerin war schon von ihrer Mutter, einer Opernsängerin, das musikalische Talent in die Wiege gelegt und so zog es sie nach Los Angeles, um dort als Popstar durchzustarten. Mit ihrer vierten Single „Sweet but Psycho“ hat die Newcomerin das Konzept eines potentiellen Hits wohl nun auch endlich entdeckt, denn der verrückte Pop-Song bleibt nicht nur mit seinem eingängigen Refrain sofort im Ohr hängen, sondern stürmt aktuell auch die internationalen Streaming-Charts. Und das ist kein Wunder, denn an der Produktion des Songs waren sowohl Cirkut, der schon für Megastars wie The Weeknd, Katy Perry oder Rihanna produziert hat, wie auch Madison Love, bekannt für Songs für Camila Cabello oder Halsey, beteiligt. Passend zu dem Song wurde ein ebenso schräges Musikvideo gedreht, in welchem Ava Max ein wenig an die durchgeknallte Harley Quinn aus Suicide Squad erinnert:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s