Neue Musik: Single & Instant-Grat Neuerscheinungen 26.01.2018

Die Single- und Instant-Grat Neuerscheinungen bis zum 26ten Januar bieten von internationalen Pop-Kollaborationen über neue deutschsprachige Rap- und Schlager-Lieder bis hin zu neuen Rock-Alben wieder einmal eine hohe musikalische Bandbreite, bei der für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

Neue-Musik-Singles-2018

Auf dem internationalen Musikmarkt haben diese Woche die Popstars sich wieder die Unterstützung bekannter Produzenten geholt. Dies beginnt mit Sia, die für den guten Zweck, nämlich der Promo ihres Lippenstifts (Link zum VIVA GLAM Sia), dessen Einnahmen der Aids-Hilfe zu gute gehen, sich die beiden Star-Producers David Guetta und Afrojack geschnappt hat für einen Remix ihres Liedes „Helium“, das im Original auf dem letztjährigen „Fifty Shades Darker“-Soundtrack erschienen ist. Ebenfalls auf einen Top-Produzenten setzt das „Fifth Harmony“-Mitglied Ally Brooke bei ihrem Solo-Debüt, denn ihre radiotaugliche Electropop-Single „Perfect“ wurde von niemand anderem als Topic produziert. Einen weiteren deutschen Musikproduzenten hört man auf dem neuen Poplied „Hummingbird“ der britischen Sängerin Sophie Ellis-Bextor, die darauf mit dem Dance-Produzenten LCAW zusammengearbeitet hat. Mit Dance-Features kennt sich der niederländische DJ Tiësto mittlerweile ganz gut aus und hat für seine bass-lastige Club-Single „BOOM“, die er zunächst nur mit Sevenn produziert hatte, nun mit Gucci Mane auch noch einen aktuell angesagten Trap-Star dazugewonnen. Ganz ohne prominenten Support und musikalische Experimente kommt hingegen die Rockband X Ambassbors auf ihrer neuen neuen, emotionalen Poprock-Single „JOYFUL“ aus.

Neue-deutsche-Lieder-2018

Auf dem deutschen Musikmarkt sehen sich hingegen nicht alle Künstler nach dem großen Erfolg, denn sobald man reicht und berühmt ist, sind die „Gold Digger“ und falschen Freunde nicht weit weg, wie Rico & Bausa in ihrem gemeinsamen Pop-Rap-Track „Junkie“ anprangern. Die traurigen Schattenseiten der Flüchtlingswelle thematisiert hingegen Rapper Yonii mit seinem Lied über die italienische Insel „Lampedusa“, auf der viele Flüchtlinge immer noch in Lagern ausharren müssen. Eine andere Art der Kritik übt das Berliner Artpop-Trio Mockemalör auf ihrer neuen Deutschpop-Single „Nullpunkt“, die darauf zusammen mit Sängerin Cäthe die Geschwindigkeit der Leistungs- und Konsumgesellschaft kritisieren. Im Gegensatz dazu stehen die Popmusiker von Und wieder Oktober mit ihrem Lied „Superheld“, denn sie machen damit Werbung für die neue, achte Staffel der Amazon-Serie „Pastewka“. Auf eine groß angelegte Promoaktion setzt ebenfalls das Schlagerportal schlager.de, die sich mit dem Lied „Wir leben Schlager“ von Lea Tutu, und der Unterstützung von mehr als 20 weiteren deutschen Schlagerstars im dazugehörigen Musikvideo, eine eigene Schlager-Hymne gewidmet haben.

Neue-Musik-Alben-in-2018

Musikalisch mindest genauso vielfältig wie die Singles geben sich diese Woche ebenfalls die Instant-Grats, die einen Ausblick auf die kommenden Alben des Jahres geben. Den Anfang macht dabei das erfolgreiche deutsche Schlager-Duo Fantasy, die nicht nur am 09ten März ihr Best-Of-Album „Das Beste von Fantasy – Das große Jubiläumsalbum – Mit allen Hits!“ veröffentlichen, sondern mit „Gespenster der Nacht“ schon jetzt den ersten Instant-Grat des Albums präsentieren. Von Poprock bis hin zu deutschem Hip-Hop wird wohl die Bandbreite des neuen Albums „Neon“ von Rea Garvey reichen, denn auf dem ersten Instant-Grat „Is It Love“, des am 16ten März erscheinenden Albums, hört man ihn zusammen mit Rapper Kool Savas. Für den Pop-Dance ist hingegen wieder einmal der schweizerische Dj Antoine zuständig, der mit dem Instant-Grat „El Paradiso (feat. Armando, Jimmi The Dealer)“ einen Ausblick auf sein nächstes Album „The Time Is Now“ gibt, das man ab dem 23ten März kaufen kann. Deutlich elektronischer und minimalistischer wird da am 04ten Mai das Album „Knock Knock“ von Dj Koze, der mit dem Instant-Grat „Seeing Aliens“ einen ersten Einblick in das Album gewährt. Und zum Schluss wird es noch einmal rockig mit Monster Magnet, die jetzt mit „Mindfucker“ ihr gleichnamiges Album für den 23ten März angekündigt haben.

Neben weiteren Liedern, die schon während der Woche erscheinen sind, wie die neuen Singles von Zedd (Musik-News vom 23.01) oder Thirty Seconds To Mars (Musik-News vom 25.01), gab es in dieser Musikwoche wieder eine Vielzahl neuer Musik-Veröffentlichungen. Die gesamte Überblick gibt es wie jede Woche entweder zum Anhören in der Musikfreitag-Playlist bei Spotify (Playlist-Link) sowie hier zum Nachlesen und Durchstöbern:

 

 Künstler Lied
 18 Karat Versace 
 Abel, Carti Bankx Bless up (feat. Carti Bankx) 
 The Aces Fake Nice 
 Ahzumjot Bacccup 
 AirDice Fox on the Run 
 Albert Luxus Komm Skip Mal 
 Alex D’Rosso, Miinou Next 2 U 
 Alice Boman End Of Time 
 Allessa Räuber 
 Allman Brown Bury My Heart 
 Alter Kaffee Bauch Beine Po 
 André Winter Lucide 
 Anni Perka Dafür lebe ich 
 ATFC EYO 
 Auri Night 13 
 Autograf, Klingande, Dragonette Hope For Tomorrow 
 Bali Bandits 2 Supermodels 
 Baloji Soleil de Volt 
 Bastille, King Arthur World Gone Mad – King Arthur Remix 
 Bazzi Why 
 Bear Grillz Mayweather 
 The Beat Escape Sign Of Age 
 Beck I’m Waiting For The Man – Music From The Spotify Original Series „Music Happens Here“ 
 Ben Galler Alpha Auster 
 Bernd Roberts Freiheit 
 Big Mother Gig The Great Heist 
 Black Light Discipline Deadlight 
 Black Light Smoke Loving You – Original Mix 
 BLENDA PAYDAY 
 Blissful Find a Way 
 Bobby Neon Patheos 
 BoTalks, Sarah Hyland, ye. Know U Anymore (feat. Sarah Hyland) – ye. Remix 
 Brian Fallon My Name Is The Night (Color Me Black) 
 Brunelle, Laura White Ladykiller 
 Bruno Martini, Zeeba With Me 
 Buffalo Tom Roman Cars 
 Car Seat Headrest Cute Thing 
 Charlotte Day Wilson Nothing New 
 Claudia Leitte, Pitbull Carnaval – Spanish 
 COSBY Milestone 
 Crookers, Dargen D’Amico, Danti, Mace, Ckrono Animalier 
 The Dangerous Summer Valium 
 Danyiom, Muntu Cravin 
 Dapayk solo Daydreaming 
 Dasu Action 
 Dauerchiller Don’t Give Up – Radio Edit 
 DEAMN Ecstasy 
 Denis Kenzo, Clara Yates Other Side 
 Deorro Existence 
 Dialoque Where You Will Go 
 Die jungen Zillertaler Humba Tätärä 
 Die Landeier Partybus nach Moskau 
 Dillon Francis, Arcangel, Quimico Ultra Mega Ven 
 Dirtcaps, DJ Afrojack, Stush Bad Company 
 DJ Antoine, Armando, Jimmi The Dealer El Paradiso – DJ Antoine Vs Mad Mark 2k18 Mix 
 DJ Koze Seeing Aliens 
 DNCE DANCE 
 Drake God’s Plan 
 Drake Diplomatic Immunity 
 DROELOE, Nevve BACKBONE 
 Dunes Cowgirl 
 EDX Jaded 
 Electric Company Let’s Write Another Plan 
 Elias Focus 
 Fanny Lu, Pasabordo My Love 
 Fantasy Gespenster der Nacht 
 Fard Steuerfrei & Illegal 
 FEE. Wie bei den Magneten – Radio Edit 
 FELLY, Drunken Masters Ibrahimovic prod. by Drunken Masters 
 Fenne Lily On Hold 
 Fern. Are You Mine 
 Ferras Coming Back Around 
 Fever Ray Wanna Sip 
 Fever Ray Wanna Sip – Sissel Wincent Remix 
 Fickle Friends, Two Another Hard To Be Myself – Two Another Remix 
 Franz Ferdinand Lazy Boy – Edit 
 Franz Josef Für Dich war ich immer nur ein Clown 
 Fredo Rappin‘ & Trappin‘ 
 Fredy Pausch Sag niemals nie 
 The Garden No Destination 
 George FitzGerald, Lil Silva Roll Back – Single Mix 
 Gizmo Varillas Losing You 
 Gladius James We All Got Issues 
 Gnadenkapelle Unterm Rosenstock 
 Good Weather Forecast Superhumans 
 Hardwell, Timmy Trumpet The Underground 
 Hardwell, Quintino Woest 
 Harrison Brome 9 to 5 
 Ida Red Oh Girl 
 ISLAND Ride 
 J-MOX, Ido Dankner Drag of You 
 Jack & Jack, Olivia O’Brien Beg – Acoustic 
 Jack Trammell Jordan Two Delta 
 Jack White Corporation 
 Jacob Bellens Renegade 
 James Blake If The Car Beside You Moves Ahead 
 James Maslow Falling 
 Janne Geschichte schreiben 
 Jason Aldean You Make It Easy 
 Jenny Wilson RAPIN* 
 Jeremy Vancaulart, Danyka Nadeau Hurt 
 Jesper Munk Happy When I’m Blue 
 Jhene Aiko, Rae Sremmurd Sativa 
 Jinjer Bad Water 
 Jo Goes Hunting Confusion 
 Joel Baker, Sneakbo Worry About Me 
 Jonathan Davis What It Is 
 Joseph J. Jones Gospel Truth – Unplugged 
 Juke Ross Crazy Love 
 Julia Michaels Heaven 
 Julian Calor Charge Me Up 
 Julian Jordan Ghost 
Julie Bergan Guilt Trip
 Juno Im Park Jungle 
 Justin Timberlake, Chris Stapleton Say Something 
 Kent Jones Merengue 
 KEV Make Up Your Mind 
 Keys N Krates, 070 Shake My Night (feat. 070 Shake) 
 Kianush, Cedric, Niekan Tanzen im Regen 
 Knucks, Not3s Hooper 
 KREAM, Litens Know This Love (feat. Litens) 
 Krewella, Yellow Claw, Vava New World ft. Vava 
 Kuizz No Matter 
 Lady Gaga Joanne (Where Do You Think You’re Goin‘?) – Piano Version 
 Laura Pausini Nadie ha dicho 
 LCAW, Sophie Ellis-Bextor Hummingbird 
 Lea Santee Don’t Give Up 
 Lea Tutu Wir leben Schlager 
 Lee Hi Golden Slumbers 
 Leo Reyes Nighthawks 
 LIEZA Hate Me 
 Like Mike Memories 
 Lil Jon, Offset, 2 Chainz Alive (with Offset & 2 Chainz) 
 Lilyer Never Getting Closer 
 LINES Lockdown 
 LOOPERS Violent Life 
 Lucy Rose All That Fear 
 Luis Fonsi, JJ Lin Despacito 緩緩 – Mandarin Version 
 M.O, Lotto Boyzz, Mr Eazi Bad Vibe 
 Marcus & Martinus Remind Me 
 Maria Lynn Petty 
 Mark Bale, Bodhi Jones, Luca Schreiner Addicted to You – Luca Schreiner Remix 
 Maroon 5, A Boogie Wit da Hoodie Wait (feat. A Boogie Wit da Hoodie) 
 Master Tempo, Giannis Ieremias Alkotest 
 Matt Gresham Home 
 Max Nicolas Maria von Nachtsheim Ich hol dich da raus 
 Max Richter, Michael Forster Vladimir’s Blues 
 Maybon, Alida Everything I Do 
 Mc Smook Mut 
 Meg Pfeiffer You Are Amazing 
 MHD Afro Trap Pt. 10 (Moula Gang) 
 Michael Breitschopf Der Weg ist frei 
 Michael Kaneko, Evanturetime Lost In This City – Evanturetime Remix 
 Migos Supastars 
 Ministry Wargasm 
 MIST Game Changer 
 Mockemalör, Cäthe Nullpunkt 
 Monster Magnet Mindfucker 
 Morgan Saint YOU – Stripped 
 Mørk, Kjetil Running Away 
 Möwe, Lisa Pac Around the World 
 Munchie Squad, Alex Nobile Midnight 
 Nariaki Obukuro, Utada Hikaru Lonely One 
 NEWMEN Kool Killer 
 Nico Santos, HUGEL Rooftop – HUGEL Remix 
 NO1-NOAH FaceTime for 30 
 Nova Miller Turn Up the Fire 
 Olivia Noelle, Kid Ink High for Me 
 Omnia, Alex Sonata Titans 
 Orphaned Land Chains Fall to Gravity – Radio edit 
 Orry Jackson Nur zu zweit sind wir eins 
 Paces, CLYPSO, Raven Felix Going Mad 
 Paddy And The Rats Join The Riot 
 Paul Rey Soldier 
 Peso Da Mafia Winning 
 The Piano Guys Something Just Like This / Hungarian Rhapsody 
 Playing Savage GOOMB – Radio Edit 
 Pöbel MC, Milli Dance Aufbruchsstimmung 
 Price & Takis Without You 
 Pyra White Lotus 
 R3HAB, Mike Williams Lullaby 
 Rea Garvey, Kool Savas Is It Love? (feat. Kool Savas) 
 Rhys Maybe I Will Learn 
 Rico, Bausa Junkie (feat. Bausa) 
 ROOKIES California 
 Royal Sounds Love 
 Ruben de Ronde, Rodg Little Drummer 
 Russ Some Time 
 Ryan Bentham Slither 
 Ryan Kinder Fortunate Son 
 Sarah Klang Mind 
 Saxon They Played Rock And Roll 
 Scenic Route to Alaska How It Feels 
 Sebastian Bronk, Post Collide Burst That 
 Selekio, Amy Pearson Thinking About You (feat. Amy Pearson) 
 Shallou, Riah Lie 
 Sia, David Guetta, Afrojack Helium (Sia vs. David Guetta & Afrojack) 
 Simple Minds Sense of Discovery 
 Sina Jost Milliarden neue Chancen 
 Slowm Cotton Candy 
 Soirées Borderline 
 Sophie Francis Hearts Of Gold 
 The Spectors Borderline 
 State of Sound Stardust 
 Sting, Shaggy Don’t Make Me Wait (with Shaggy) 
 Stone Skeletons 
 Stylo G, Shakka Under Construction 
 Sunny Marleen, Caro Giek Hear Me Out – Radio Edit 
 Susanne Franz Wo ein Wille 
 Sven Kirchhof, The Trixx, Shandra Dixon, Domaz Follow Me – Domaz Remix 
 Swimming Girls Back of Your Car 
 The Sword Deadly Nightshade 
 Therion Theme Of Antichrist 
 Thirty Seconds To Mars Dangerous Night 
 Thompson Twins, Metro Boomin Hold Me Now – Metro Boomin Mix 
 Three Days Grace The Mountain 
 Tiësto, Gucci Mane, Sevenn BOOM 
 Tim Morrison Slow Motion 
 Toddla T, Rachel Foxx Never Mine 
 Tom Misch, Loyle Carner Water Baby 
 Tom Pulse, Sydney Youngblood If Only I Could – Tom Pulse 2K18 Remix Edit 
 Topic, Ally Brooke Perfect 
 Tyler Shaw Cautious 
 U2, Switch, Afrojack Get Out Of Your Own Way – Afrojack Remix 
 Und wieder Oktober Superheld (Pastewka Version) 
 Unknown Mortal Orchestra American Guilt 
 Unlike Pluto Fade All My Life 
 The Vaccines Nightclub 
 Veronica Maggio 20 Questions – From „Bergman’s Reliquary“ 
 Vile Assembly Division of Labour 
 The Voidz QYURRYUS 
 Voodoo Circle Higher Love 
 Wunderwelt Party Is Over 
 WYOMI Go Slow 
 X Ambassadors JOYFUL 
 Xie Habits 
 Yonii Lampedusa 
 Yuri Joness Same Shit 
 Yxng Bane, Maleek Berry Corner (feat. Maleek Berry) 
 Zedd, Maren Morris, Grey The Middle 
 Zilverstep Circus 
 ZZ Ward Bag of Bones – Fan Version 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s