Neue Musik und bewegte Bilder von deutschen Künstlern wie Acid Pauli, Ahzumjot oder Miami Yacine

Deutsche Künstler debütieren am Dienstag mit frischen Liedern und Album-Ankündigungen. So macht der neue Soundtrack von Acid Pauli Lust auf den neuen Kinofilm „Es war einmal Indianerland“, Ahzumjots neue Single auf ein neues Album und der Rap-Track Miami Yacine auf sein schon angekündigtes Album.

Schon mit dem  Deutschen Jugend-Literaturpreis ausgezeichnet wurde der Roman „Es war einmal Indianerland“ des Autors Nils Mohl, das eine sehr außergewöhnliche, unglaubliche Geschichte eines 17jährigen erzählt, der aus den Suburbs einer Großstadt kommt, mit sich selbst hadert, dann aber ein großes Abenteuer erlebt. Nun wurde das Buch vom deutschen Filmemacher lker Çatak verfilmt und kommt ab 19ten Oktober in die deutschen Kinos und wird wahrscheinlich vorher sogar schon  in der einen oder anderen Sneak-Preview zu sehen sein. Den passenden Soundtrack zum Film liefert der bayrische Electro-Musiker Acid Pauli mit einer Mischung aus Minimal und gechilltem Deephouse auf seinem neuen Album „Es war einmal Indianerland (Original Motion Picture Soundtrack)“, das am 13ten Oktober bei dem Label Ouïe erscheinen wird und ab sofort vorbestellbar ist. Einen ersten Einblick in Film und Soundtrack gewährt der offizielle Kinotrailer:

Zwar noch ohne die passenden Album-Ankündigung, dafür aber schon mittlerweile mit vier neuen Tracks im Repertoire, gibt sich der Berliner Rapper Ahzumjot ganz entspannt und droppte heute seine neue, vierte Single „Stunten“ in diesem Jahr und releaste dazu gleich auch noch das passende Musikvideo:

Mit einem neuen Album am Start ist hingegen schon der zur KMN-Gang gehörende Rapper Miami Yacine, der nach „Kokaina“, „Bon Voyage“ und Großstadtdschungel“ schon gestern seinen vierten Instant-Grat „Montpellier“, des am 13ten Oktober erscheinenden Albums „Casia“, veröffentlicht hat:

Außerdem gibt es seit heute auch noch den zweiten Instant-Grat „Modus“ der Youtuber TJ_beastboy & Mary Man“ sowie den Instant-Grat „Bluebirds Over the Mountain“ von dem britischen Rockmusiker Robert Plant zu kaufen, der damit allerdings ein wenig aus der Reihe fällt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s