Single & Instant-Grat Neuerscheinungen 15.09.2017

„O’zapft is“ – dieses Wochenende hat die Wiesn gestartet, was sich auch bei den Single- und Instant-Grat Neuerscheinungen bis zum 15ten September bemerkbar macht. Aber auch Musikfans, die weniger mit neuer, junger Volksmusik anfangen können, werden diese Woche bei den neusten Pop-, Dance- und Rocksongs mit Sicherheit das eine oder andere neue Lied für sich entdecken können.

Neue-Pop-Dance-CD-Singles-Herbst-September-2017

Auf dem internationalen Musikmarkt macht sich das Oktoberfest natürlich nicht bemerkbar. Sehr spezielle Musik bekommt man diese Woche dort allerdings auch zu hören, denn die experimentierfreudige isländische Künstlerin Björk gibt mit dem elektronischen Epos „The Gate“ einen ersten Einblick darauf, was man musikalisch von ihr in Zukunft noch so erwarten kann. Elektronisch massentauglicher geht es weiter mit dem norwegischen Star-DJ Alan Walker, der extra für seine Fans den Instrumental-Track „Spectre“ aus 2015 noch einmal mit neuer Hookline & Gesang als „The Spectre“ neu aufgenommen hat. Und auch die Fans zweier ehemaliger Boygroups dürfen sich diese Woche über neue Singles ihrer Lieblinge freuen. Zum Einen meldet sich das ehemalige „Jonas Brothers“-Mitglied Nick Jonas mit seiner neuen Pop-Single „Find You“ zurück. Zum Anderen bekommt man diese Woche von dem ehemaligen „One Direction“-Mitglied Niall Horan nicht nur das neue Poprock-Lied „Too Much To Ask“ zu hören; er hat auch sein neues Album „Flicker“ für den 20ten Oktober angekündigt. Wegen der Aufnahme eines neuen Albums hat die schwedische Sängerin Tove Styrke sogar eine zuvor geplante US-Tour abgesagt. Wie das Alben heißen und wann es erscheinen wird, ist noch nicht bekannt, aber diese Woche bekommt man schon einmla mit dem Electro-Pop-Song „Mistakes“ die zweite Single von ihr in diesem Jahr zu hören.

Neue-deutsche-Musik-Pop-Dance-Volksmusik-Deutschpop-Herbst-September-2017

Wie schon erwähnt: „O’zapft is“ heißt es dieses Wochenende auf der Wiesn und so ganz kommt man musikalisch diese Woche auf dem deutschen Musikmarkt nicht am Oktoberfest vorbei, denn die junge Münchner Volksmusikgruppe Voxxclub stellt ihr neues, an den Zillertaler Hochzeitsmarsch angelehntes, Partylied „Donnawedda“ bei der Oktoberfestshow von Florian Silbereisen vor. Aus dem Süden Deutschland stammen ebenso die neue Stuttgarter Rap-Hoffnung Dardan und der Karlsruher Rapper Nimo, die gemeinsam den Raptrack „Telefon“ veröffentlicht haben, den man wohl bald als Klingelton auf den Schulhöfen des Landes hören werden kann. Zur Schule gehen muss der  17jährige deutsche Popsänger Mike Singer nicht mehr, denn Ende Februar schaffte er es mit seinem Album „Karma“ auf PLatz 1 der Charts. Nun hat er zusammen mit Prinzen Rolle einen Singer Song Contest veranstaltet und mit Camira ein Nachwuchstalent entdeckt mit der er sein Lied „Nein“ noch einmal neu als Duett veröffentlicht hat. Schon längst etabliert hat sich die aus Kassel stammende Sängerin LEA, die nach ihrem Debütalbum „Vakuum“ dieses Jahr eine sehr erfolgreiches Feature bei dem Lied „Wohin willst du“ von Gestört aber GeiL hatte. Mit der neuen deutschen Electro-Pop-Single „Leiser“ meldet sie sich diese Woche wieder solo zurück. Ebenfalls als Solo-Künstler am Start ist der Berliner Produzent & Musiker Liam x, der mit „Vinyl“ dieses Jahr schon seine fünfte Single mit modernem deutschen Neo-Soul releast hat, die wie auch die anderen Lieder auf seinem Debütalbum „Morphin“ vorhanden sein wird, das am 29ten September erscheint.

Neue-Instant-Grats-Alben-Releases-Herbst-September-2017

Auf die Promotion ihrer neuen Alben mittels weiterer Instant-Grats setzen diese Woche internationale Rockbands wie Sunrise Avenue oder Fall Out Boy, deutsche Rockbands wie Guano Apes oder Kettcar und auch deutsche Hip-Hopper wie Trettmann, Veysel oder Fünf Sterne Deluxe. Neben diesen, schon in den letzten Wochen angekündigten Alben, lassen sich in der aktuellen Musikwoche auch neue Alben entdecken. Zwei Jahre sind es her, seit sie das Album „The Pale Empreror“ veröffentlicht haben und noch dieses Jahr, am 06ten Oktober, wird das elfte Album „Heaven Upside Down „der amerikanischen Schock-Rocker von Marilyn Manson auf den deutschen Markt kommen. Vorab gibt es schon den Instant-Grat „We know where you fucking live“ im bekannten elektrolastigen Rocksound zu hören. Im krassen Kontrast dazu steht das neue, kunterbunte Lied „Rainbow“ des Popstars Sia, welches das Titellied des Soundtracks zum „My Little Pony“-Film ist, der am 05ten Oktober in die deutschen Kinos kommen wird. Der „My Little Pony: The Movie (Original Motion Picture Soundtrack)“ wird allerdings schon am 22ten September veröffentlicht. Für Bubblegum-Pop sorgt auch der britische Sänger Craig David mit seinem neuen Pop-Instant-Grat „Heartline“, mit welchem er sein neues Album „The Time Is Now“ für den 26ten Januar kommenden Jahres ankündigt. Noch in dieses Jahr werden die 90er von Alex Christensen & The Berlin Orchestra zurückgeholt, denn zusammen haben sie für das Album „Classical 90’s Dance (Extended Edition)“ diverse Dance-Klassiker der 90er neu eingespielt. Den Anfang macht der Kulthit „Rhythm Is a Dancer“ für den dieses Mal die ehemalige „The Voice of Germany“-Gewinnerin Ivy Quainoo die Vocals eingesungen hat. Und auch bei den Instant-Grats geht’s zum Schluss noch einmal zünftig zu, denn die junge Blasmusik-Gruppe LaBrassBanda veröffentlicht ihr Konzert aus der Olympiahalle München am 20ten Oktober als Live-CD „Around the World (Live)“  passend zum 10jährigen Bandjubiläum. Vorab gibt es schon das Lied „LaBrassBanda – Alarm (Live – 10 Jahre LaBrassBanda)“ zu hören. 

Abgesehen von den schon vorgestellten Single- und Instant-Grat Veröffentlichungen gibt es diese Woche noch über 200 weitere Lieder zu entdecken, die man sich in der offiziellen Musikfreitag-Spotify-Playlist (Spotify-Link) anhören oder hier nachlesen kann:

 Künstler Lied 
 a-ha, Ingrid Helene Håvik The Sun Always Shines On TV – MTV Unplugged / Edit 
 ADP, Jeremih, Ebenezer No Good For Me 
 AirDice, Bodhi Jones Ocean Dreams – Radio Edit 
 Airrace Eyes Like Ice 
 Alan Doyle Fall 
 Alan Walker The Spectre 
 Alex Aiono, Trinidad Cardona Does It Feel Like Falling (Feat. Trinidad Cardona & Gryffin) 
 Alex Christensen, The Berlin Orchestra Rhythm Is a Dancer 
 Amberian Dawn Maybe 
 Andrew Rayel, Jonathan Mendelsohn Home 
 Anja Odenthal Alles perfekt 
 Anna Naklab, Polina, Pure Poison Alright 
 ANOTR Boogieman 
 Anti-Flag Racists 
 Anton She Don’t 
 Aretha Franklin, Royal Philharmonic Orchestra Respect (with The Royal Philharmonic Orchestra) 
 August Burns Red The Frost 
 Autoerotique, BROHUG Brains 
 BANNERS Firefly 
 Barbara Pravi Deda 
 BEFFROI Jade 
 Benny Andersson Flickornas Rum 
 Big Z, Jack Wilby This Place Unknown 
 Bigfoot Forever Alone 
 Björk The Gate 
 Bjurman Waltz Of Despair 
 Black Rebel Motorcycle Club Little Thing Gone Wild 
 Blues Pills Little Boy Preacher (Live) 
 Bombs Away, Elle Vee Like You 
 The Boppers 2 Fools In Love 
 Bria Jhane Over You 
 Bright Light Bright Light, Ana Matronic I Only Want To Please You – Radio Edit 
 Calix Motions (Never Let Me Go) 
 Calypso Valois Apprivoisé 
 Campsite Dream Smooth Operator 
 Canaan Smith This Night Back 
 Cardiknox Bad Boys 
 Catherine McGrath Talk of This Town 
 Charli XCX, DROELOE Boys – DROELOE Remix 
 Charly Black, Luis Fonsi Party Animal 
 Chris Young Holiday 
 Christin Stark Wo ist die Liebe hin 
 Circa Survive Premonition of the Hex 
 The Clientele Everything You See Tonight Is Different from Itself 
 Communic Where Echoes Gather, Pt. 1: Beneath the Giant 
 Confidence Man Better Sit Down Boy 
 Craig David Heartline 
 Cut Copy Black Rainbows 
 D Savage I Know 
 Dardan, Nimo Telefon 
 David Gray Hole in the Weather – Edit 
 De Hofnar, Son of Patricia Breakup Song 
 De La Ghetto, Daddy Yankee, Ozuna, Chris Jeday La Formula 
 Dead by April Numb 
 Dean Mickoski, Roland Clark Red Light 
 DENM Bless Your Heart 
 Destroy Degenhardt Otaku Shore 
 Destroy Degenhardt Silke Bischoff Deluxe 
 Destroyer Tinseltown Swimming in Blood 
 Dimmi, Zeeba Found U 
 Dirty Heads Celebrate (feat. The Unlikely Candidates) 
 Disco Killerz, Gary Nesta Pine One Life 
 Dolly Parton I Believe in You 
 Donkeyboy Kaleidoscope 
 Dzeko In Too Deep 
 Eastblock Bitches Don’t Speak 
 Echosmith Dear World 
 Eight Waters, Pearl Andersson Train Tracks 
 Ella Vos Rearrange 
 Emil Bulls Kill Your Demons 
 Ensiferum King of Storms 
 Enter Shikari Rabble Rouser – Edit 
 Evanescence Imperfection 
 Fall Out Boy The Last Of The Real Ones 
 Fargo Nick, wenn du … 
 Fernando Express Träume sind für alle da 
 FOOL Outcast 
 Four Tet Scientists 
 Frank Pierce, Miles B Do Me 
 Fünf Sterne deluxe Davon 
 Gary Numan When the World Comes Apart 
 Grace Mitchell French Becky 
 Grace VanderWaal So Much More Than This 
 Guano Apes Lose Yourself 
 Gucci Mane, The Weeknd Curve (feat. The Weeknd) 
 Haley Reinhart Let’s Start 
 HÅN 1986
 Hannah Jane Lewis Raincheck 
 Hansi Hinterseer Zu dir da ziagt’s mi hi 
 HGich.T Dave Meier 
 Hier und Jetzt Endloser Sommer 
 Hippo Campus Warm Glow 
 Home Free Hillbilly Bone 
 Honcho Da Savage Check 
 Ibeyi, Mala Rodríguez Me Voy 
 Illenium Leaving 
 Impala Ray Wild – Radio Edit 
 J Trax Know 2 Much 
 Jacob Banks Unknown (To You) 
 Jacob Sartorius No Music 
 Jamie Lawson Fall Into Me 
 Jarina De Marco, GTA STFU 
 Jessie J Think About That 
 Jessie James Decker All Filled Up 
 Jessie Ware Alone 
 Jil Tanner Rope – Original Mix 
 Jo. Cohen, Becca Krueger Don’t Look Back 
 Joe Moses, Ty Dolla $ign On My Bumper (feat. Ty Dolla $ign) 
 John Christian The Sign 
 Johnny Mathis Hallelujah 
 Johnnyswim First Try (Team Swim Mix) 
 Jolly Jumper Narcotic 
 Jordan Rakei Goodbyes – Edit 
 Jordie Ireland Take Cover 
 JP Cooper, Stormzy Momma’s Prayers 
 K. Michelle, Chris Brown Either Way (feat. Chris Brown) 
 K.I.D Happy When I Cry 
 Kamaura, The Fever Pretty Green Eyes – Radio Edit 
 Kate Tempest Tunnel Vision 
 KB, Aha Gazelle Monster 
 Kettcar Wagenburg 
 Kevin Gates, PnB Rock Beautiful Scars (feat. PnB Rock) 
 The Killers Some Kind Of Love 
 King Krule Dum Surfer 
 Konmak x Marty, Ella Hickey Stand By Me 
 Kupfer 48 Stelvio – Curves Edit 
 LaBrassBanda Alarm – Live – 10 Jahre LaBrassBanda 
 Laith Al-Deen (Von der) Freiheit 
 Lazara Mädchen (Love To Kiss) 
 LEA Leiser 
 Lecrae Broke 
 Ledisi, BJ The Chicago Kid Us 4ever 
 Leo Kalyan Temptation 
 LÉON I Believe in Us 
 Liam x Vinyl 
 Lights New Fears 
 Liima 1982
 Linda Lehmann 1000 Sterne 
 Lindsey Stirling Dance Of The Sugar Plum Fairy 
 Litek, Marc Ofei The Things 
 Logan Henderson Bite My Tongue 
 Lorde, Khalid, Post Malone, SZA Homemade Dynamite (Feat. Khalid, Post Malone & SZA) – REMIX 
 Louane On était beau – German Version 
 Louka Wenn ich mit dir bin 
 Lukas Droese Alles Auf Anfang 
 The Magician, TCTS Slow Motion 
 Malú Invisible 
 The Man Who This High 
 ManaLion Video Games 
 Marilyn Manson WE KNOW WHERE YOU FUCKING LIVE 
 Martin Luke Brown Opalite 
 Martin Stock Cloud Cluster 
 Marty, Snoop Dogg Take a Flight (feat. Snoop Dogg) 
 Marwo Angel – Radio Edit 
 Maurice West Voices In My Head 
 Mert Liebe heißt 
 Mike Singer, Camira Nein (feat. Camira) 
 Mohombi Radio 
 Moonspell Todos Os Santos 
 Mr Eazi, Major Lazer, French Montana, Ty Dolla $ign Leg Over – Remix 
 MUNA In My Way 
 Nachtblut Lied für die Götter 
 Nahko Dragonfly 
 NAO Nostalgia 
 NERVO, Chief Keef Champagne 
 neutral. Turn It Around 
 New Politics Madeleine 
 The New Respects Future 
 NF Let You Down 
 Niall Horan Too Much To Ask 
 Nick Jonas Find You 
 Nightmares On Wax Back to Nature – Edit 
 Niila, Perttu Green Light 
 Noah Kahan Hurt Somebody 
 Novo Amor, Ed Tullett Silvery 
 Now, Now Yours 
 NVOY Thinkin Bout U 
 Olivia Lane Wrong Girl 
 Orjan Nilsen Acid Reflux 
 Oscar and the Wolf Runaway 
 Otherwise Won’t Stop 
 Oz Restless 
 P!nk, Barry Harris What About Us – Barry Harris Remix 
 Parade of Lights Victorious 
 Paul Dluxx Siafu 
 Phantom 5 Baptised 
 Pierre Pienaar, Dirkie Coetzee Arrakis 
 Post Malone, 21 Savage rockstar 
 Prawn Greyhound 
 Pretty City Melt 
 Prince Charlez Can I 
 Qulinez, Kyle Reynolds Moving Pieces 
 R5 Hurts Good 
 Rae Morris Do It 
 Rapsody Pay Up 
 The Rasmus Nothing 
 RedFaces Take It or Leave It 
 Reggie N Bollie, 2Face Idibia All the Way Up 
 The Replacements Bastards Of Young – Live at Maxwell’s, Hoboken, NJ, 2/4/86 
 Rex Orange County Edition 
 Richard Judge Kinda Love 
 Rick Price, Jack Jones Turn! Turn! Turn! (To Everything There Is a Season) 
 Rick Ross Jumping Ship 
 Rigoros Despassiertda (Despacito) 
 Robin Beck Island 
 Sabbotage Oh! 
 Sabrina Stern Können diese Augen lügen 
 San Holo I Still See Your Face 
 Sara Bareilles If I Dare – from Battle of the Sexes 
 Sarah Close Only You 
 Satyricon To Your Brethren In The Dark 
 Scenic Route to Alaska Slow Down 
 Seal Luck Be A Lady 
 Sean Christopher Paper Plane Pilot 
 Semino Rossi, Thorsten Brötzmann Wir sind im Herzen jung – Fox Mix 
 Serum 114, Myriam von M. Ich lebe 
 Shania Twain We Got Something They Don’t 
 Sia Rainbow (From The Original Motion Picture Soundtrack ‚My Little Pony: The Movie‘) 
 Silver Nikan, Brooklyn Bounce Give It a Go – Radio Edit 
 Slime Let’s Get United 
 Slothrust Sex and Candy 
 Smokepurpp Bless Yo Trap 
 SNBRN, Strange Club Melrose 
 Sofi Tukker, NERVO, The Knocks, Alisa Ueno Best Friend 
 Soleima Paper 
 Somna Believer 
 Spirit Fest Rain Rain 
 Stefan Zauner, Petra Manuela Da ist Licht 
 Store N Forward Karma 
 The Story So Far Out of It 
 Stylo G, Chip, Lisa Mercedez, Ms Banks Yu Zimme – All Star VIP 
 Sunrise Avenue Heartbreak Century 
 Susanne Franz Neubeginn 
 The Tide Rest Of Us 
 Tim Schultheiss Raus aus diesem Sumpf 
 Toni Braxton Deadwood 
 Torpedo Boyz Roadside – Single Edit 
 Tove Styrke Mistakes 
 Trettmann, Bonez MC, RAF Camora GottSeiDank 
 Tulecco Creative 
 Turnpike Troubadours Old Time Feeling (Like Before) 
 U2, Kygo You’re The Best Thing About Me – U2 Vs. Kygo 
 VAX, Teddy Sky, DIMA Fireproof – DIMA Remix 
 VÉRITÉ, Tigertown Saint – Tigertown Remix 
 Veysel, Luciano Yakuza 
 voXXclub Donnawedda 
 Wangel Crashed into a Satellite 
 Weezer Beach Boys 
 WILDES Ghost 
 William Hut The Answer 
 Wolfgang Niedecken Et ess wie’t ess 
 The xx, Jamie xx On Hold (Jamie xx Remix) 
 Yukno Blut 
 YUNGBLUD I Love You, Will You Marry Me 
 Zak Abel Only When We’re Naked 
 Zeptah 16tel-Finale vs. Canakan 
 Zweikanalton Zukunfts-Ich 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s