Single & Instant-Grat Neuerscheinungen 28.07.2017

In der Musik-Veröffentlichungswoche bis zum 28ten Juli lassen sich neben nennenswerten Kollaborationen internationaler Stars auch der eine oder andere Newcomer entdecken. Des Weiteren geben einige bekannte Künstler mit Instant-Grats schon einen ersten Ausblick auf ihre erst im Herbst erscheinenden Alben.

Neue-Single-Neuerscheinungen-Pop-Kollaborationen-Features-international-Juli-2017

Auf dem internationalen Musikmarkt sind in dieser Woche die Kollaborationen bekannter Stars ganz groß angesagt. So haben sich gleich zwei schwergewichtige Superstars der elektronischen Musik-Szene für eine neue charts- und radiotaugliche Festivalhymne zusammengeschlossen. Es handelt sich dabei um die belgischen Brüder Dimitri Vegas & Like Mike, die zusammen mit dem Hitproduzenten David Guetta und der neuen Pop-Prinzessin Kiiara das eingängige Lied „Complicated“ aufgenommen haben, das zum Feiern einlädt. Ob sie es heute wirklich krachen lassen sollen oder nicht, thematisiert das Londoner Produzenten-Duo Snakeships zusammen mit Sängerin Anne-Marie und Rapper Joey Bada$$ in ihrem neuen Pop-Song „Either Way“. Über Gefühlsschwankungen, die bei etwas zu hohem Alkoholkonsum zu Stande kommen, handelt interessanterweise der mit „Sober“ betitelte Dance-Song des EDM-Trios Cheat Codes, die das Lied zusammen mit Nicky Romero produziert haben. Noch mehr sommerliche Dance-Sounds mit leicht angehauchten tropischen House-Beats bekommt man auf der Debüt-Single von Poo Bear & Skrillex zu hören, wobei Poo Bear nun nicht mehr im Hintergrund steht, wie er es z.B. beim Songwriting für „Where Are Ü Now“ getan hat, sondern jetzt als Sänger tätig ist. Im Gegensatz dazu hat sich Sängerin Charli XCX dazu entschlossen in dem Musikvideo zu ihrem neuen, frechen Pop-Song „Boys“ (Youtube-Link) nicht im Vordergrund zu stehen und hat das Video einigen bekannten „Boys“ der Musikszene überlassen wie zum Beispiel Charlie Puth, Flume, Wiz Khalifa oder Portugal. The Man.

Neue-deutsche-Musik-Instant-Grats-Newcomer-Juli-2017

Und auch auf dem deutschen Musikmarkt lässt sich neue, frische Musik entdecken. So veröffentlicht Schauspielerin und Sängerin Lina (beispielsweise bekannt durch die „Bibi & Tina“-Filme) mit dem frechen Deutschpop-Lied „Glitzer“ den ersten Instant-Grat ihres zweiten Albums „EGO“, das am 3ten November erscheinen wird. Aus dem TV kennt man vielleicht ebenfalls schon die stark tätowierte Sängerin Jazzy Gudd, denn sie war Teilnehmerin der fünften Staffel von „The Voice of Germany“, in der sie allerdings in der Knock-out-Phase direkt vor den Live-Shows ausschied. Trotzdem blieb sie der Musik treu und hat nun ihre Debüt-Single „Déjà Vu“ veröffentlicht. Die erste Debüt-Single bekommt man diese Woche auch von dem jungen Rapper Diar zu hören, der bei dem Label „Generation Azzlack“ seinen ersten eigenen Deutschrap-Song „Jungunternehmer“ veröffentlichen darf, welcher auch auf seinem Mixtape sein wird, das irgendwann im September erscheinen wird. Doch nicht nur junge Künstler sind in dieser Woche am Start. Das Berliner Rap-Urgestein Prinz Pi veröffentlicht mit dem neuen Raplied „Für immer und immer“ den ersten Instant-Grat seines 14ten Studioalbums „Nichts war umsonst“, das am 3ten November auf den Markt kommen wird. Direkten deutschen Rap, bei dem gehatet wird, was es nur gibt, bekommt man ebenfalls auf dem Track „Ich will das irgendwas kaputt geht“ des Rappers Weekend zu hören, der damit sein viertes Album „Keiner ist gestorben“ für den 13ten Oktober ankündigt.

Neue-Alben-Instant-Grats-Juli-Sommer-2017

Neben den schon erwähnten Instant-Grats wurden in dieser Musikwoche noch einige weitere Alben mit ersten Vorab-Liedern angekündigt. Zum Beispiel hört man von der norddeutschen Band Santiano wieder ihre gewohnte Mischung aus kraftvollem Irish Folk und Seemannsmusik bei ihrem neuen Lied „Sail Away“, das der erste Vorbote ihres vierten Albums „Im Auge des Sturms“ ist, welches am 13ten Oktober erscheinen wird. Zwar auch rockig, aber auf eine ruhige Art und Weise ist das neue Poprock-Lied „All in One Night“ der Stereophonics, die damit einen Ausblick auf ihr zehntes Album „Scream Above the Sounds“ geben, welches am 3ten November veröffentlicht wird. Ruhig und atmosphärisch ist ebenso der erste Instant-Grat „Cloud Riders“ des fünfzehnten Albums „Native Invader“ der Künstlerin Tori Amos. Mehr wird es am 8ten September zu hören geben. Deutlich mehr Power hat da schon der erste Instant-Grat „Caught in the Middle“ der Ausnahmesängerin Anastacia, die am 15ten September ihr mittlerweile siebtes Album „Evolution“ veröffentlichten wird. Das erst dritte Album namens „DNA“ kann man ab dem 8ten September von der deutschen Popsängerin Madeline Juno kaufen. Heute hört man schon mit „Still“ den ersten Instant-Grat ihres neuen Albums.

Neben den schon erwähnten Single- und Instant-Grat Neuerscheinungen wurden auch in dieser Woche noch einige weitere neue Lieder veröffentlicht, in die man entweder auf Spotify mittels der Musikfreitags-Playlist (Spotify-Link) reinhören oder hier nachlesen kann:

 Künstler Lied
 Action Bronson The Chairman’s Intent 
 Agadaro (I Just) Died in Your Arms [2K17] – Radio Edit 
 Alex Lahey Every Day’s the Weekend 
 Alok, Matheus & Kauan Villamix (Suave) 
 Alter Bridge The Other Side – Live 
 Alvvays Dreams Tonite 
 Alyx Ander, Caroline Pennell Wake Up for the Night (feat. Caroline Pennell) 
 Anastacia Caught In The Middle 
 Anita & Alexandra Hofmann Keine Liebeslieder! 
 Anth, Conor Maynard How It Go (feat. Conor Maynard) 
 Arilena Ara I’m Sorry – GonHaziri & Bess Radio Mix 
 August Burns Red Invisible Enemy 
 Belle & Sebastian We Were Beautiful 
 Belly P.O.P. 
 Bendik Brænne, Daniel Romano Summerfield 
 Black Stone Cherry Built For Comfort 
 Blackbear, Gucci Mane do re mi (feat. Gucci Mane) 
 BLENDA EXE`S VIBE 
 Blinkie Halfway – Radio Edit 
 Blood Red Throne Gore Encore 
 BØRNS Faded Heart 
 Brant Bjork Controllers Destroyed – Live 
 Brett Eldredge No Stopping You 
 Briana Marela Feel What I Feel 
 Brika Just Wanna Be Single 
 BRKN Irgendwann 
 Burak Yeter, Ryan Riback GO 2.0 
 Canon Blue Beholden 
 Capital Kings Don’t Wanna Wake Up 
 Carlos Vives, Sebastian Yatra Robarte un Beso 
 Cat Carpenters High On Summer 
 Charli XCX Boys 
 Charlie Puth, HUGEL Attention – HUGEL Remix 
 Che Bam Bam 
 Cheat Codes, Nicky Romero Sober 
 Chicane, Barbarella How Does Your House Work 
 Ciaran Lavery Everything Is Made to Last 
 Club Drive International 
 Colin Chase There You Are 
 Converge I Can Tell You About Pain 
 Converge Eve 
 Craig Lucas I Said This 
 The Cribs Rainbow Ridge 
 CRO Tru 
 Culcha Candela, Mr. Reedoo In meiner City 
 Da Illest Can’t Get My Mind Off You 
 Daniel Slam, Soul’d Out Graceful – Radio Edit 
 Dave202 Open up Your Heart – Club Edit 
 David Guetta, Justin Bieber, Afrojack 2U (feat. Justin Bieber) – Afrojack Remix 
 DaVido, Rae Sremmurd, Young Thug Pere 
 Dawn of Disease Leprous Thoughts 
 Decco, Leo Stannard Sun Comes Out 
 Dennis Kruissen, Richard Walters Skin & Bone 
 DEV All I Wanna Do 
 DEV Come At Me 
 DHALI, Georgie Keller All On Me 
 Diar Jungunternehmer 
 Diddy, The Notorious B.I.G., Rick Ross Watcha Gon‘ Do? 
 Dillon Francis, Serko Fu No Diga Más 
 Dimitri Vegas & Like Mike, David Guetta, Kiiara Complicated (feat. Kiiara) – Dimitri Vegas & Like Mike vs. David Guetta 
 DJ Düse Fettes Brett 
 DON BROCO Technology 
 Dreezy F.D.N 
 dubé Pretty Girls on Bikes 
 Edouards Invisible 
 Eko Fresh, Khalid Bounouar Almanis 
 Elise LeGrow Who Do You Love 
 Ella Vos In Your Corner 
 Elohim, Whethan Sleepy Eyes 
 Eluveitie Lvgvs 
 Emmanuel Sayers Jumpin‘ – Radio Edit 
 Erasure World Be Gone – Single Mix 
 Evil Invaders Mental Penitentiary 
 Fedde Le Grand, Ida Corr, Shaggy Firestarter 
 Felix Snow Evening Buffalo 
 Fickle Friends Glue – Acoustic 
 Florian Timm Sommer unseres Lebens – De Lancaster & James Farell Mix 
 Frank Pole, Cameron Forbes Ahead Of Us 
 Freddy Moreira, Capital Candy, Patexx Mood For Lovin‘ 
 Future, Nicki Minaj You Da Baddest 
 Future Lied to Us Born in Silence 
 Future Lied to Us Blue Light 
 G4SHI 24 Hours 
 George Byrne Stars & Stripes 
 Gia What I Like 
 Gløde As We Speak 
 Gracefire This Is 
 Gramercy, Apexape, Sharna Bass Sparks (feat. Sharna Bass) – Apexape Remix 
 Grinch Hill Die schwarze Seite des Hippies 
 Gryffin, Sinead Harnett Love In Ruins (feat. Sinead Harnett) 
 Gundelach Holy Water 
 Hips Loose Tonight 
 Huntar, Gucci Mane Pony (feat. Gucci Mane) 
 Icehunt, Clay No Future (feat. Clay) 
 Imitating Aeroplanes Hourglass 
 Isaiah Streets of Gold 
 Jacob Plant, Maxine About You (feat. Maxine) 
 Jaded, Alle Farben In the Morning – Alle Farben Remix 
 James Carter, Ilira Lost Without You (feat. Ilira) 
 James Cherry On My Mind 
 James TW Please Keep Loving Me 
 Jane Vogue Crazy – Original Mix 
 Jasmine Thompson Wanna Know Love – Piano Version 
 Jay Hardway Need It 
 Jazzy Gudd Déjà Vu 
 Jen Cloher Regional Echo 
 Jessie Ware Midnight – Single Version 
 Ji Nilsson Proud 
 Jill Johnson This Is Your Last Song 
 joan love somebody like you 
 JOEY Fuel 
 Johnny Disco Unsterblich – Radio Edit 
 Kafka Tamura Find Me Well 
 Kaleida 99 Luftballons 
 Kamaiyah Mo Money Mo Problems 
 Kay One Louis Louis Reloaded 
 Kesha Learn To Let Go 
 Kid Crème, Jolyon Petch, Sian Evans Boy In The Picture 
 The Killers Run For Cover 
 Kim Viera Gold Lining 
 Kimotion, Carly Gibert Once We Can Fly 
 Knuckle Puck Gone 
 Korpiklaani Erämaan Ärjyt – Live 2016 
 Kryptonite Keep the Dream Alive 
 Kurt Kjergaard, Deat Marotta Sunbeams – Deat Marotta Radio Mix 
 Kush Kush Fight Back with Love Tonight – Acoustic Version 
 Lali Puna The Bucket 
 Levi, Taylor Mosley Silhouettes 
 LEVO Favela 
 Lil Pump, Smokepurpp Ok 
 lilly among clouds, Chapter 5 Your Hands Are Like Home – Acoustic Version 
 Lina Glitzer 
 Lindsey Stirling, Rooty Love’s Just A Feeling 
 Looptroop Rockers, Ayla Hibernation 
 Luca Schreiner, Loé Out of My Mind 
 Luciano Hawaii 
 Macklemore, Lil Yachty Marmalade (feat. Lil Yachty) 
 Madeline Juno Gift 
 MAKJ, Michael Sparks, Fatman Scoop Space Jam 
 Måns Zelmerlöw We Can Be The Rulers 
 Manuellsen On Fl€€k 
 Marco Kloss Viertel vor Glück – Single Edit 
 Marcus & Martinus Dance with You 
 Marsicans Too Good 
 Marvin Game Zeitzonen 
 Maxim Amnesie (Reprise) 
 Maxim Buntstifte (Reprise) 
 Me And My Drummer Bloodmoon 
 Mick Jagger Gotta Get A Grip 
 Mick Jagger England Lost 
 Mickey Guyton Nice Things 
 Milwaukee Banks The City 
 MORTEN China White 
 Mr. Hurley & Die Pulveraffen Achtung, Fertig, Prost 
 Muso Moerder 
 Naïka, Dwilly Limbo 
 Nano Hold On 
 NEEDTOBREATHE CAGES 
 Neelix, Gardener, The Tree Waterfall 
 The New Roses Life Ain’t Easy (For A Boy With Long Hair) 
 Nick Mulvey Mountain To Move 
 Nicky Blitz, Vice, DJ Spider Dynamite – Vice & DJ Spider Remix 
 The Nights Take Me to Heaven 
 Nik P. Dieser Ring 
 Niklas Follow Me 
 Noizy AK47 
 NoMBe Bad Girls 
 OneRepublic Champagne Supernova 
 OutKast, San Holo Ms. Jackson – San Holo Remix 
 Paces Creepin 
 Passenger Simple Song 
 Peg Parnevik, Reego Don’t Tell Ma – Latin Version 
 Phora Snakes 
 Picture This 95
 Prinz Pi Für immer und immer 
 Purity Ring Asido 
 Quiet Riot Can’t Get Enough 
 Ramona Gonzalez, Julia Holter, Cole MGN, Nedelle Torrisi Condemnation 
 Ringo Starr We’re On The Road Again 
 RINNGS Oceans 
 Robbie Rivera, Ky-Mani Marley All We Need Is Love 
 Roy Woods What Are You On? 
 Russkaja Alive 
 Sabella Fortress 
 Sabrina Claudio Belong To You 
 Saint PHNX Magic 
 Santiano Sail Away 
 Satin Jackets, David Harks Northern Lights 
 Sea Moya, Glenn Astro Photographs – Glenn Astro Remix 
 Sean Paul, Wayne Wonder In This Party 
 SG Lewis, Col3trane Smart Aleck Kill 
 Sharif Hassan Work Grind 
 Showtek, Freetown Collective Amen 
 Skrillex, Poo Bear Would You Ever 
 Smash Mouth Walkin‘ On The Sun – Dave Aude Club Remix 
 Snakehips, Anne-Marie, Joey Bada$$ Either Way 
 SNDLS, SOX In This Together 
 Soleima, Kranium, Hoodboi Breathe (feat. Kranium & Hoodboi) 
 SonReal Who Care 
 State of Sound Heaven 
 Stef Kamil Carlens I’m Going Away 
 StéLouse Bones 
 Stereophonics All In One Night 
 Susanne Sundfør, John Grant Mountaineers 
 The Sweeplings Fool 
 Sweet & Lynch Promised Land 
 Tagtraeumer Himmelblaue Couch 
 Teasley Part 2 
 Temmpo, Joe Cleere Nobody 
 Terror Watts Tough Guy 
 Theory of a Deadman Rx 
 Thomas Rhett Unforgettable 
 Tigerlily Ashes 
 Timeflies, Chase Rice Are We There Yet 
 Tom Speight Rose 
 Tom Thaler & Basil Serena 
 Tom Zanetti, Karen Harding More & More 
 TOMI Alien 
 Tori Amos Cloud Riders 
 Treptow Licht der Stadt 
 Turnover Sunshine Type 
 TYuS, Cassow Lifted (feat. Cassow) 
 Va$ari Punani – Radio Edit 
 Vax, Teddy Sky Fireproof 
 Vera Blue Mended – Acoustic 
 Versengold Funkenflug 
 VINAI, Anjulie Where the Water Ends 
 Weekend Ich will dass irgendwas kaputt geht 
 The Weyers Out of Our Heads 
 Will Grands Hold You Down 
 Will Grands Hold You Down 
 Witterquick Lie To Me 
 Wlady, TEO MANDRELLI Vittoria 
 World Trade Lifeforce 
 Wrabel The Village 
 Wunderwelt Freiheit = Gold (Hey Boy!) 
 Yes Lad Something More 
 Young Mokuba, DAT ADAM Adlibs 
 ZAIO For You 
 ZOMO, ASPEN, FaluPhalu Fly 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s