Aktuelle Electro-Pop-Lieblingslieder

Mit immer neuen Veröffentlichungen bleibt der Electro-Pop, der eine deutlich elektronischere, aus dem Synthie-Pop entstandene Musikrichtung ist, am Puls der Zeit und hat sich seit den Anfang der 2000er deutlich weiterentwickelt. So gab es auch in den letzten Tagen einige interessante neue Electro-Pop-Neuerscheinungen, die das Potential zum Ohrwurm haben.

In Norwegen feierte die Popsängerin Astrid S mit Electropop-Singles wie „2AM“ oder „Hurts so Good“ große Chaterfolge. Entdeckt wurde sie national durch eine Castingshow-Teilnahme an der norwegischen Version von „Pop Idol“ und ihre Singles wurden dank Spotify auch international bekannter und bisher schon millionenfach gestreamt.

Astrid-S-Sängerin-Norwegen

Den Durchbruch in den internationalen Charts versucht sie nun mit dem Lied „Breathe“, das ein bisschen weniger elektronisch und mehr Pop für das Mainstream-Radio bietet und somit vielleicht größeres internationales Hit-Potential hat. Textlich geht es in dem catchy Electro-Popsong um die große Liebe, die einem den Atem raubt:

Ebenfalls bekannt durch eine Casting-Show ist David Pfeffer, der Ende 2011 die zweite Staffel der deutschen Castingshow X-Factor gewann und daraufhin die radiotauglichen Poplieder  „I’m Here“ und „In my Veins“ veröffentlichte.

David-Pfeffer-neue-Single-2017

Nach drei Alben und einer EP meldet er sich nun mit einem überraschenden Wechsel vom Poprock zum Electro-Pop und der Single „Break the Silence“ zurück. Das Lied baut sich von einem elektronischen, instrumentalen Intro über eine sehr melodisch gesungene Bridge zu einem großen Pop-Chorus auf, der zum gemeinsamen Aufbruch aufruft und wegen seiner eingängigen Melodie sofort im Ohr bleibt:

Das Schweigen bricht auch das Londoner Trio Jaded, die passenderweise im akutellen „Women’s History Month“ das Partyleben aller selbstbewußten Single-Frauen in ihrem Up-Tempo-Lied „In the Morning“ abfeiern.

jaded-london

Dank des den eingängigen Refrains mit Bläser-Unterstützung  macht das Lied gute Stimmung und sofort Lust auf Party:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s