Neuerscheinungen 23.12.2016

Auch wenn Weihnachten ist, hat sich die Musikszene in der Musikwoche bis zum 23ten Dezember noch nicht in die Ferien verabschiedet. Stattdessen gibt es Geschenke in Form von Instant-Grats, die Vorfreude auf Alben des nächsten Jahres machen, neuen Songs und Remixen von mehr oder weniger bekannten Hits.

instant-grats-neue-alben-2017

Am diesjährigen Weihnachten haben Tokio Hotel gleiche mehrere Geschenke für ihre Fans. Mit dem Instant-Grat „Something New“ kündigen sie sowohl das Album „Dream Machine“ für den 3. März 2017 an als auch die gleichnamige Europa-Tournee, die zeitlich kurz darauf starten wird. „Something New“ ist allerdings nicht ihr Musikstil, denn sie bleiben ihrem elektronisch-poppigen Sound ihres letzten Albums treu. Neue Wege wagt aber Bela B. mit rockiger Westernmusik zum Spaghetti-Western-Hörspiels Sartana. So stellt er diese Woche das erste Lied „Noch warm und schon Sand drauf“ aus dem Album „Bastard“ vor, welches passend zum Start der Live-Hörspieltour am 17. Februar 2017 erscheinen wird. Ihrem handgemachten Indiesound treu geblieben sind immerhin die Mighty Oaks mit dem Lied „Dreamers“ aus dem gleichnamigen Album, das am 24. März 2017 auf den Markt kommen wird; ebenfalls zeitlich perfekt abgestimmt auf ihre Deutschlandtour. Am gleichen Tag erscheint auch das neue Album „Kraft“ von Glashaus, welches diese Woche mit der emotionalen Ballade „Fühlt sich wie sterben an“ angekündigt wird. Nicht so lange warten muss man auf das Album „Onkel der Nation“ von dem deutschen Rapper Pillath, der diese Woche schon einmal mit Sido feststellt, dass er „Kein bisschen reifer“ ist und sein Album am 20. Januar 2017 veröffentlichen wird.

neue-singles-deutschland-dezember-2016

Die aktuellen Dance-Stars gehen ebenfalls ihrer Routine nach und veröffentlichen einen neuen Song nach dem Anderen. Der norwegische Musikproduzent Alan Walker, der mit „Faded“ den erfolgreichsten Hit des Jahres 2016 in Deutschland hatte, releast zusammen mit dem spanischen Producer David Whistle seine nächste Single „Routine“. Auch Kris Kross Amsterdam, die zusammen mit Cheat Codes und dem Lied „Sex“ dieses Jahr Erfolge feierten, sind sich sicher, dass bei neuen Kollaborationen was Gutes herauskommt. So setzt der Amsterdamer Partyact dieses Mal auf eine Zusammenarbeit mit Conor Maynard und Ty Dolla $ign in „Are you sure?“. Ganz allein ohne weitere Hilfe releast Sam Feldt dieses Jahr schon seine sechste Dance-Single „What about the Love“. Nicht nur Dance-Fans, sondern auch Fans deutschsprachiger Musik Musikmarkt werden von dem Schlagertrio KLUBB3 „Jetzt erst recht“ mit neuer Musik versorgt. So gibt diese Woche unter anderem auch die neue Single „Das Haus mit dem Basketballkorb“ der deutschen Indierockband Emma6.

pop-remixe-dezember-2016

Die Indierockband Twenty One Pilots sind zusammen mit der Band MUTEMATH ins Studio gesprungen, um noch einmal fünf Songs des Albums Blurryface neu für die EP TOPxMM live aufzunehmen. Auch Sia hat sich wieder einen Rapper, und zwar dieses Mal Kendrick Lamar, zur Seite geholt und ihrem Hit „The Greatest“ mit dem „KDA Remix“ einen neuen Beat verpasst. Gleich fünf neue Remixe gibt es diese Woche von Britney Spears feat. Tinashe auf der „Slumber Party (Remix EP)“. Madeline Juno begnügt sich nur mit zwei Remixen auf der „Waldbrand (Remix) EP“, die dem gleichnamigen Poplied einen elektronischeren Anstrich verleihen. Durch den „RedOne and T.I. Jakke Remix“ wird auch das Rocklied „Over & Over“ von The Goo Goo Dolls ein wenig elektronischer und poppiger.

Trotz der Feiertage gibt es mit mehr als weiteren 80 Neuerscheinungen zwar weniger Neuerscheinungen als in den Vorwochen, aber immer noch einiges an neuer Musik:

Artist Song
Alan Walker, David Whistle Routine
Angeelia We Ride With Our Flow
Arman Cekin, Paul Rey California Dreaming (feat. Paul Rey)
Asphalt Horsemen Wicked Woman
Azet Patte fließt
Bakermat, Alex Clare, Dante Klein Living – Dante Klein Remix
Bebe Rexha, Cheat Codes I Got You – Cheat Codes Remix
Bela B. Noch warm und schon Sand drauf
Ben Mitkus Heartbreak Love Song
Beni, Pantheon Alright
Big Sean, Chance The Rapper, Jeremih Living Single
Bombs Away, Neon Giants Move on Up
Boris Way Seduction
Boxed In Melt – Radio Edit
Britney Spears, Tinashe, Bad Royale Slumber Party feat. Tinashe – Bad Royale Remix
Camille Jones, Fedde Le Grand The Creeps – Remastered Radio Edit
Carl Low Streetplay
Catherine McGrath Say You Love Me
The Chainsmokers, XYLØ, Blasterjaxx Setting Fires – Blasterjaxx Remix
Conjure One, Eddie Murray Serac – Eddie Murray Remix
D’Sanz, Günther Love Yourself
Dannic, We AM Move
Edda Magnason Noises
Emack Hung Up
Ember Falls The Cost Of Doing Business
EMMA6 Das Haus mit dem Basketballkorb
Eno Fuchs
Ent Autumn Nightmare
Fickle Friends Brooklyn – Acoustic
Foxn, Mecs Treem Fifazocker
Funkstar De Luxe, Bart Voncken Super Disco (feat. Bart Voncken) – Super Mix Radio Edit
Fynn Torn Apart
Garry Ocean, Katt Rose Move On
GLASHAUS Fühlt sich wie sterben an
The Golden Pony, Great Good Fine Okay What Do U See In Me
The Goo Goo Dolls, RedOne, T.I. Jakke Over and Over – RedOne and T.I. Jakke Remix
Greyson Chance London
H.E.R. Pigment
Hare Squead If I Ask
Holy Modee, morten, Marvin Game, Bausa, Chima Ede euer vs ehren – RMX
Jacob Sartorius Last Text
Jay Frog, Alex M., Kash Singin‘ In My Mind – Jay Frog Radio Edit
KLUBBB3 Jetzt erst recht!
Kris Kross Amsterdam, Conor Maynard, Ty Dolla $ign Are You Sure? (feat. Ty Dolla $ign)
L.O.A.S VLV
Lejon Eyes Wide Shut
Lina Larissa Strahl, Louis Held Tohuwabohu
Loosid I Want U
Luke Christopher Lot To Learn – Garage Sessions
Madeline Juno Waldbrand – Helmo Remix
Magic Magno Vida loca
MaJLo, Rami, Martin Gutierrez Another Day – Rami & Martin Gutierrez Remix
Majoe, Kurdo Stresserblick 2 (feat. Kurdo)
Maroon 5, Kendrick Lamar Don’t Wanna Know – Ryan Riback Remix
Mighty Oaks Dreamers
Miwata So frei
Money Makin Nique Hugo Boss
N.I.C.O., Norwood & Hills Girl Meets Boy – Norwood & Hills Remix
The Nod Raw
Ohana Lekio Into The Groove
Olly Murs, Jack wins Years & Years – Jack Wins Remix [Radio Edit]
Overkill Mean, Green, Killing Machine
Pain of Salvation Reasons
Patty Crash, Kronic Pictures
Paul van Dyk, Ronald Van Gelderen, Gaelan, Eric Lumiere Everyone Needs Love – Paul Van Dyk’s Vandit Club Mix
Pillath, Sido Kein bisschen reifer
Richard Orlinski, Eva Simons Heartbeat
Rola Hell
Ryan Adams To Be Without You
Sam Feldt What About The Love
Schnipo Schranke Pimmelreiter
SDP Zeit verschwenden
Sebastian Hämer Ein bisschen Frieden – Akustik-Version
Shock Machine, Soulwax Open up the Sky – Soulwax Remix
Sia, Kendrick Lamar, KDA The Greatest – KDA Remix
Sigourney K, BKO, Jairzinho, Sevn Alias Sniper (Remix)
Silver Nikan I Wanna Fly – Radio Edit
Skylar Stecker, Gosteffects, JX Riders Let It Show – JX Riders vs. Gosteffects Remix
Sting, J. Ralph The Empty Chair
Stream Living on Video – Radio Edit
Tash Sultana Jungle (Radio Edit)
Terror Jr Heartbreaks
Thomas Lemmer, Sine A X
Thunder No One Gets out Alive
Tokio Hotel Something New
Tom Strobe, Autumn Storm Fluta
Tomcraft, Gil Ofarim Anybody – Radio Edit
Twenty One Pilots, Mutemath Heavydirtysoul (feat. MUTEMATH)
The Unguided Nighttaker
The Unguided Daybreaker
Vanessa Mai Stille Nacht, heilige Nacht
Vijay & Sofia Zlatko, Otter Berry, Steklo Show Me The Road
whogaux, Karl-Kristjan, Maian Have You Now
Wild Pink Wizard of Loneliness
WizKid Daddy Yo
Zara Larsson, R3hab I Would Like – R3hab Remix
Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.